Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

pharrære stM. (9 Belege) MWV  

BdN 133, 22 Pei dem tier verstên wir die werltleichen läut, die ir pfarrer und ir predigær mit gâben überwindent, daz si si iht
BdN 197, 22 tregt der pœs gaist die klainen spizvogel, sam die kôrherren, pfarrer, münich und ander gaistleich flaischleich läut, in daz êwig leiden,
HvNstAp 20611 gar ain pider man,/ Dem poßhait ist unmäre:/ Der salig pfarrere/ Herr Niklas von Stadlaw./ Das in unnser fraw/ Pring in
Mühlh 173, 4 ſo ſal die man demi gidrowit is ge zu ſinimi pherreri^. unde ſal iz Umi ſegi^. unde ſal un des biti,
Mühlh 173, 8 ſuedir he wolli, heimiliche edir uffinbari^. Tuit dan daz di pherreri^. unde un=cumit doch durch daz nicht, daz he den lutin
Mühlh 175, 1 wurdi iz die man giwari, he ſoldi gei zu ſinimi pherreri mit ſinin naciburin^. unde ſoldin des biti, daz he woldi
Spec 3, 26 $t nîe ſo geminnete, ſo ich ſolte, minem piſcholf, minem pharrare $t vnde andern minen lerarn nie ſo gehorſam noch ſo
Spec 6, 2 wir, alſo vater kinde râtin ſol, daz ſi z#;ov ir pharrari chomin unde îm îr not chlagen; ſwie getane bůzze ſi
StrKD 4, 551 ligen./ sit daz die bebest habent verswigen,/ und bissch#;eoffe und pfarrere,/ so ist daz wundern bere,/ daz dir nu vor in allen/
Seite drucken