Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

phlihtic Adj. (8 Belege) MWV  

HeslApk 2307 alsus vorboset/ Daz her iz vorwarloset,/ Des ist her Gote pflichtic./ Des waz Got wol ansichtic,/ Wen her sprach zu Johanne:/
HeslApk 21445 gotheit/ Wirt allen den vorgeleit/ Den her gnaden dan ist pflichtic,/ Als ein lutter glas durch sichtic,/ Daz wir wol wissen
NvJer 17629 daz sî darab/ im und dem gesinde sîn/ zu schafne pflichtic soldin sîn/ nôtdurft allirhande,/ als man dô benande/ nach vûge
Parad 20, 31 quam unsir herre zû forstôrine, du her daz we unsir pflichtigin pine an sich nam an hungere, dorste und an andirme
Pass_I/II_(HSW) 7622 wol volbrachte,/ daz offenlich wart sichtec./ er was dem keisere pflichtec/ von alle sinen jaren,/ als andere kunige ouch waren,/ den
SpdtL 87, 2 raup noch spil noch wuocher des ist nieman ze gelten phlihtic für den andern, und ob er wider daz gerihte iht
SpdtL 226, 19 dem gerihte geziuge hât. Des gerihtes geziuge ist aver nieman phlihtic ze bringen in ein ander gerihte, mêr ener rihter vor
SpdtL 227, 24 enen ûzwîsen ze dem næchsten lantteidinge, wan nieman ist niht phlihtic von sîner wer ze komen, er werde dar umbe beklaget
Seite drucken