Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

arc stn (65 Belege) MWB   MWV  

Athis E 1 u#;ovrspan harte wol/ Gesmídít un̄ edílír steíne uol./ //Daz ím argis niht geschach./ Gayte dis wol gesach/ Daz her peritheus was/
Gen 1444 ime vile vaste $s daz er sich ane Jacob ze arge niene hafte./ /Anderes tages vruo $s sprach er sînem eidime
Gen 1523 gewelte.#.'/ waz ube ime got gebiutet $s daz er mich arges vermîdet!'/ //Anderes tages morgen $s hête Jacob michele sorgen./ ich
Gen 1953 dar în dwang./ deme chunige ich iz truog, $s neheines arges er wider mich gewuog.'/ /Joseph ime antwurte $s nâch rehtem
Lanc 25, 31 schwůr vor allen synen mannen das er den kinden nymer arg gethete und das er yn alles ir lant wolt wiedder
Lanc 44, 33 ^'die yn da heltet die ließ im als nöt geschehen arg als irselb detet, und syn fynd enmogen keynen gewalt úber
Lanc 52, 12 nye milte und gut der kinden schalckeyt thun werckte und arg. Hie by duncket mich wol das ir alle tugent gelaßen
Lanc 60, 11 jungfrauw trost die kint sere und sprach das sie keyn arg am libe solten han; das sprach sie umb die kint
Lanc 68, 6 uch und beyde kint zu Bohories, so enschehe uch nymmer argk von mynenthalben, ir habent von dißem tag úmmer me furbaß
Lanc 71, 25 er, ^'die mit uch koment. Wedder súchent ir gut oder argk, das saget mir, wann ich wedder vor uch noch vor
Lanc 71, 36 weiß aber nicht ob sie mirs zu gut oder zu argk dethe; wann so viel weiß ich wol das sie mich
Lanc 72, 30 die mit mir hie sint, wir enhant uch dheynen willen arg zu thun diewil das ir uns truw thúnt. Diße lút
Lanc 73, 6 ^'das ir mich des sicher thunt das ir im kein arg thúnt, biß ir gefreischet das er unschuldig ist an unser
Lanc 75, 29 ich sie zu Bohorges in mym gefengniß, das yn nymer arg von mynenthalben geschehe als lang als ir sie woltent beschirmen.
Lanc 81, 3 sichert in myne hant das ir dißen dryen herren nummer arg gethút, es sy dann mit mym willen, noch das ir
Lanc 96, 37 anderthalb wie er syn gesellen bewaren möcht das yn kein argk geschehe, und so sie uß dem thurn kemen, das die
Lanc 103, 18 thun. ^'Nu hút dich', sprach er, ^'das mynen rittern keyn arg geschehe, $t und rytt wiedder, sitt das du myne bethe
Lanc 103, 24 mir zu allererst off den heiligen schweren das mir kein arg in dyner gefengniß geschehe, noch das du keyn mere enhabst
Lanc 116, 27 mit gethon. Durch myner gest willen, das sie mirs zu arg prúfent, han ich unrecht da mit gethan. Ich han auch
Lanc 120, 35 und mit gut, wann sie sich nit gerechen mag mit arg, noch mit schwerten fechten mag noch mit wapen. Der ritter
Lanc 121, 23 werlt, alle die welt zu verstoßen die der heiligen cristenheit arg wollen thun. Er muß wesen als der wechter, der siecht
Lanc 129, 3 irs wedder schaden noch schand solt han noch dheynerhand $t arg; es sol uch auch uwers guts nicht kosten.' ^'Jungfrauw', sprach
Lanc 191, 28 wiß ritter verstund es auch wol und dete yn keyn argk. Er nam das roß mit den sporn und reit zu
Lanc 209, 34 Ich gelob uch mit myner truw das uch dalang keyn arg geschicht von keynem mann von unser geselschafft, und sicherlichen sag
Lanc 254, 6 viel gedacht ob der tafeln, man mercket es licht zu arge. Hie sint auch ettschlich lúte in dißem sal, die sprechent
Lanc 254, 9 $t benomen die ich ye gewann, und wer mirs zu arg keret der ist nit húbsch. Ich gedacht nach dem besten
Lanc 287, 11 gott', sprach Galahot, ^'ich enkan nicht gedencken wie uch kein args da von geschehen möcht das uch myn frauw die konigin
Lanc 350, 21 geleiten?' ^'Ja ich, herre', sprach sie. ^'So geschicht im dalang argk von mynentwegen', sprach er, ^'nochdann hat er mir sere leit
Lanc 362, 23 statt, ich getruw uch wol dar geleiten, das uch nymer arg geschee ane mich.' ^'So wil ich uch da hien wisen',
Lanc 386, 6 sicher uch in uwer hant das uch anders nymant keyn argk enthú von sinentwegen dann erselb, wies im kům, und das
Lanc 396, 13 er. ^'Ja er', sprach sie. ^'So geschiecht im dalang me arg', sprach er, und er reit zu im. ^'Ir herren', sprach
Lanc 433, 3 ^'wißet auch das mir das leit were das uch keyn arg geschehe, wann ich uwer trúwen schuldig bin. Kůment nach mir,
Lanc 433, 30 beid mit uch riten, mir were leit das uch keyn arg geschehe und ich da nit enwere.' ^'Ich han gnung mit
Lanc 491, 33 beide von uch und von uwern lúten, das mir kein arg darumb gesche was ich sprechen, es ensoll uch alles licht
Lanc 492, 1 uwern willen sprechen', @@s@sprach der konig, ^'jungfrau, uch geschicht dalang arg von mir noch von mynen luten, das gelob ich uch.'
Lanc 514, 10 ich bin, und solt toben vor leide, ich han kein arg!' ^'Ich sagens im nit', sprach der konig, ^'wann ich wolt
Lanc 602, 17 ^'das ich sie befridden wil vor allen den die ir arg wollen thun.' ^'Gut herre ritter, ich furt sie heruß mit
Lanc 610, 3 ^'Jungfrauw', sprach Lancelot, ^'uch sol, ob got wil, nymant kein argk thun.' ^'Des lone uch got, herre!' sprach sie. Alsos ritten
MF:Mor 10: 4, 2 waz wîzent si einem man,/ der nie vrowen leit noch arc gesprach/ und in aller êren gan?/ durch daz m%/üet mích
MF:Mor 24: 1, 2 den #s+sinnen#s- hât erblant./ /Solde ich iemer vrowen leit/ alder arc gesprechen, daz hât sî verschuldet wol,/ diu daz hât von
MF:Reinm 66: 1, 6 Die valschen süln sie erkennen niht,/ sie enrúochet ouch, waz arges den geschiht./ sî hât sich gescheiden gar von in:/ sô
Mügeln 88,7 wie in itelkeit/ des menschen sin ist gar geleit;/ wie arg der werlde sich nu breit,/ die gar in tugenden ist
Mügeln 98,11 wirt die argen mit den guten slichten,/ gut hon und arg vernichten./ das buch sal han capitel dri./ Darnach so ist
Mügeln 99,4 saget von der sünd unmaß/ der Juden und der heiden arg/ und wie zukünftig was/ libliche plag und gotes haß/ dem
Mügeln 264,1 teret,/ darnach der dunst im gibet nar./ Cometa düt dri arg: / die stern ußzien die zit das mark/ des landes
Mügeln 342,17 da falbte sines blutes mark/ den fluch der alden sünden arg,/ der uns von liechte firrt./ Der tigel hat dri ecke,
NibB 820,1 wol Gunthers genôz.#.>/ #.arge niht verstân,/ wand$' ich âne schulde $s die rede niht
SM:Had 1: 5,12 herze sî,/ swie si drinne gât, des mag ich ginesin:/ arges ist sî so frî./ //Mich dunket, man sæhe/ mîn frowen
SM:Had 30: 2,13 sî so guot!):/ got hât ir trûten, stolzen lîb vor arge gar behuot./ //Enkein ding mag so guot sîn,/ man vindet
SM:Had 39: 3, 4 ich muoz ir dienen iemer mê./ Si dunket mich doch arges frî,/ swie sî mich tuot an allen fröiden under./ mir

Ergebnis-Seite: 1 2 >>
Seite drucken