Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

palmâtsîde swF. (6 Belege) MWV  

HvNstAp 538 so reiche watt./ Sein rock von Capiden̄ was/ Mit plaber palmen seyden das/ Maisterlich geziertt./ Kostlichen gepariertt/ Sein kürsitt was: ain pliatt,/
HvNstAp 18174 noch me:/ Ain fele weyß als ain schne/ Von lautter palmat seyden./ Das under hyeß er schneyden/ Ain edel pliat, der was
HvNstGZ 2641 gewant:/ Ein purpur rot wart dir gesant,/ Ein mantel von balmat siden/ Zugen sie an den lip din./ Von bitterlichem zorne/ Ein
KvWSchwanr 260 spalier was gespreit/ daz liehten schîn den ougen bar,/ von palmâtsîden rôsenvar,/ in dem diu sunne spilte./ der helt ûz sîme
KvWSchwanr 1187 hin./ wan daz daz spalier schirmet in,/ daz vil guot palmâtsîde was,/ sô müeste er anders ûf daz gras/ gestrûchet
Tr 15884 nu dûhte Tristanden,/ dô er ez handelen began,/ er griffe palmâtsîden an,/ sô linde was ez über al;/ weder ez engrein
Seite drucken