Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlänge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die für die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wörterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwörtern zuzuordnen sind.

wackerlich Adj. (4 Belege) MWV  

HvNstAp 20250 Flordeleyse schurtzte und gurte sich/ Und stalte iren leib gar wackerlich:/ Si pand ir har und ir zoph/ Oben umb ir
KvWTurn 833 ûf dem anger bluote, / dâ sich der wolgemuote/ vil wackerlichen werte./ ûf in sluog unde berte/ der künec wert von
Parz 226,11 doch niht gan."/ Parzivâl der huop sich dan,/ er begunde wackerlîchen draben/ den rehten pfat unz an den graben./ dâ was
Wh 365,22 sîn selbes verh gezern,/ nu hœret waz Rennewart nû tuo./ wackerlîchen greif er zuo,/ er sluoc beidiu ors und man,/ want
Seite drucken