Mhd. Gesamtlemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

wgen swV. (82 Belege) Lexer Lexer-Nachtr. BMZ Findeb.  

Athis C 37 geuech warn/ Vn̄ note sich urbarn:/ Des toRstin siez ncht wagn,/ Die bilasis phlagn,/ VoR sinis libis uvoRchte;/ Wend athis wundr
Athis C 94 isn uare,/ Die der karroschn phlagn,/ Vn̄ ir lib wol toRstn wagn/ Durch den werltlchn prs;/ Der phlac marques un̄ engrs./ Die
BdN 139, 12 tier, sam Aristotiles spricht, daz bervllt sich mit ezzen und wgt oft daz leben durch ezzens willen. ez mag niht lang
BdN 148, 5 sezer ze ezzend wan kain ander flaisch, und dar umb wagt er dann daz leben nch dem menschen. die wolf habent
BdN 229, 16 sterker ist dan er, im seineu kindel laidigen wil, s wget er sein leben umb diu kindel und sleht mit den
Eckh 5:60, 2 durch s kleinen ungewissen nutz. Ein ritter in einem strte wget guot, lp und sle durch zergenclche und vil kurze re,
Eracl 932 geben,/ daz sie daz werten s ze stunt./ er wolde wgen tsent phunt,/ ern beshe die wrheit./ diu rede was niht
Eracl 3740 s)/ mich sol des niht betrgen,/ ich wil durch in wgen/ mnen lp und mn re./ ich sage dir n niht
HvNstAp 2347 fursten lant/ Mit dienste warten meiner hant,/ Die musten alle gewaget sein,/ Ee dann ich prach denn willen dein.’/ De frewte
HvNstAp 4552 dracht./ Doch fund man weg wol hin dan,/ Das getar wagen niemann./ Er hatt in ain zil geben:/ Wer da wagen
Iw 551 doch sag ich dir ein mre,/ wil d den lp wgen,/ sone darft niht m vrgen./ hie ist ein brunne nhen
Iw 3861 daz ern iht beswche./ dem was diz wol gelche./ doch wgterz als ein vrum man,/ er erbeizte und lief den wurm
Iw 4317 sprach ‘lieber herre,/ s stende iuch al ze verre/ ze wgen ein als vorder lp/ umb ein alsus armez wp./ mir
Iw 4475 westet er mich./ zewre verlius ich/ daz guot und wge den lp,/ si immer werde sn wp./ d zuo
Iw 6614 unberwunden sint,/ sne mac ich mn kint/ deheinem manne gegeben./ wget, rter, daz leben./ n ist iu lhte guotes nt:/ werdet
KLD:GvN 15: 3, 4 gelieben gienge, daz tt inneclche wol. sw Minne ir liebe wge/ gelche und daz si pflge/ ir fride, d von wurden
KLD:GvN 50: 1, 7 sol ich niht zer linden/ reigen, ow dirre nt!/ wigen wagen, gigen gagen,/ wenne wil ez tagen?/ minne minne, trte minne,
KLD:GvN 50: 1, 9 ez tagen?/ minne minne, trte minne, swc, ich wil dich wagen. //Amme, nim daz kindeln, daz ez niht enweine,/ alse liep
KLD:GvN 50: 2, 7 mn:/ d maht mich aleine mner sorgen machen fr./ wigen wagen, gigen gagen,/ wenne wil ez tagen?/ minne minne, trte minne,
KLD:GvN 50: 2, 9 ez tagen?/ minne minne, trte minne, swc, ich wil dich wagen.’/ Diu nahtegal diu sanc s wol daz man irs iemer
KvHeimUrst 1789 sich daz er dir iht tuo/ als der den angel wget,/ dem grzen vische lget;/ ob dir der wn geliuget,/ sn
KvWLd 32,142 flzeclichen des mit dnem dienste lge,/ der sich b dir wge,/ s dich die sorge al umbegraben./ ob er s gereinet
KvWWelt 125 wp/ durch die du sle unde lp/ vil dicke hst gewget./ dn herze niht betrget,/ ez trage durch mich hhen muot./
Lanc 38, 31 lebt. Bedorfft ir myns dinstes, ich wolt durch uwern willen wagen beyd, lib und gut, und etlich vierczig ritter, die in
Lanc 58, 28 mit truwen mit weren. Des enacht er alles nicht, er wagete beide, sele und lip, und lieff nach den kinden was
Lanc 61, 12 ee sie ir rechten herren lieen dten, ee wolten sie wagen lip und gut, sie beschuttens von dem tod. Die ritter
Lanc 65, 11 off den pallast zu werffen. Da das Claudas gesach, da wagt ers als ein kne ritter: er warff die thr off
Lanc 69, 20 trost anstunt und da er den lip so sere umb gewaget hett, die er auch so lang gezogen het und gehalten.
Lanc 89, 25 mocht ba herre daruber sin gewesen dann ichselb. Und ir wagetent uwern lip bi in den dot durch mynen willen und
Lanc 92, 36 das nicht, wir wolten ee lip und gůt mit yn wagen ee yn kein ubel geschehe. Ob gott wil, sie ensollen
Lanc 93, 5 allem irm lande der u irm lande geborn ist, er wag lip und gůt mit yn und ere. Also mgent sie
Lanc 235, 32 Ir sint hie heimlich, ir ensolt es also sere nit wagen, volgent ir unsers rates.’ ‘Geuneret m ich syn’, sprach der
Lanc 325, 7 im grolich das er synen lip durch uwern willen wil wagen, so mugent ir hren was er uch antwort.’ Die frauwe
Lanc 325, 11 sprach sie, ‘das ir uwern lip durch mynen willen wollent wagen ee dann ir myn kůnne gewinnent!’ ‘Ich dete vil me
Lanc 349, 9 not erlt sy, oder er hab willen synen lip zu wagen und syn ere durch megde willen.’ ‘Darumb verlie ich uwers
Mechth 5: 8, 39 lebene untz in sin ende. So ist es vil sere gewaget, war die versumete sele hin wende. IX. Von der ere
Mechth 6: 19, 5 raten; und ich getar es leidor ber mine nature nit wagen. Dis kumt da von: sit dem male, das mich got
MF:Reinm 44: 2, 7 mir ein nt –,/ daz ich durch in die re wge und ouch den lp./ /Des er mich nu niht erlt,/
NibB 329,3 swie ez mir erg./ ich wil durch ir minne $s wgen mnen lp:/ den wil ich verliesen, $s sine werde mn
NibB 332,4 $s daz minneclche wp,/ ich wil durch dnen willen $s wgen re unde lp.«/ Des antwurte Svrit, $s der Sigmundes sun:/
NibB 1468,4 durch iuwer schne wp,/ ir s kintlche $s soldet wgen den lp./ Des rt$’ ich iu belben. $s rch sint
NibB 1910,4 daz Etzelen wp./ dar umbe suln wir helde $s alle wgen den lp.«/ D diu kneginne $s Bldelnen lie/ in des
NibB 2148,3 edel Redegr, $s allez her geseit,/ ir woldet durch uns wgen $s die re unde ouch daz leben./ ich hrt$’ iu
NibB 2150,2 $s ich swuor iu, edel wp,/ daz ich durch iuch wgte $s re unde ouch den lp:/ daz ich die sle
Parz 150,20 den wben./ ez muoz noch dicke bgen/ und slhe schanze wgen./ Ine sorge umb ir deweders lebn:/ man sol hunde umb
Parz 298,27 ze wol_geborn:/ het ab ir ein vinger dort verlorn,/ d wgte ich gegen mn houbet./ seht ob ir mirz geloubet./ ___krt
Parz 492,9 her d zuo zin reit./ si nement niemens sicherheit,/ si wgnt ir lebn gein jenes lebn:/ daz ist fr snde in
Parz 557,22 komen,/ mich ensol des niht betrgen,/ ich enwellez durch si wgen."/ der wirt mit triwen klagete./ sme gaste er d sagete/
Parz 707,25 nu veht ab ir niwan mit zwein./ ich wilz morgen wgen eine:/ got ez ze rehte erscheine."/ der knec reit dannen
Parz 734,21 getn./ mht ich diss mres wandel hn,/ ungerne wolt i’n wgen:/ des kunde ouch mich betrgen./ nu bevilh ich sn gelcke/

Ergebnis-Seite: 1 2 >>
Seite drucken