Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

widerwanc stM. (7 Belege) MWV  

Iw 5326 hin/ von in eines ackers lanc,/ und tete schiere den widerwanc/ unde lmte vaste sn sper/ vor f sne brust her,/
Kchr 11627 rait si umbe mit der hant,/ d tet diu frowe widerwanch./ $s‘Ow mir, trt’, sprach der hrre, ‘des wanches!/ hst dnes
Parz 417,28 sw man ie gein strte dranc,/ d tt ir wbes widerwanc./ swelch knec sich lt an iwern rt,/ vil twerhes dem
Parz 454,12 kunde uns wol bescheiden/ ieslches sternen hinganc/ unt sner knfte widerwanc;/ wie lange ieslcher umbe gt,/ er wider an sn
Parz 470,8 lt:/ diu tbe ist durchliuhtec blanc,/ ze himel tuot si widerwanc./ immer alle karfrtage/ bringet se f den, als i’u sage,/
ReinFu K, 352 niht gach./ Dieprecht vber die vallen spranc/ vnde gestvnt ane widerwanc./ An sinen neven stiez er sich,/ deiswar, daz was niht
Wig 1498 / komen dan eins klfters lanc; / si tten alle widerwanc, / s si zem steine wolden gn; / si muosen
Seite drucken