Mhd. Gesamtlemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

ach stN. (18 Belege) MWB   Lexer Lexer Lexer-Nachtr. BMZ BMZ Findeb.  

Erinn 487 her,/ dn muoter dich geber/ mit sre unt mit ache/ ze grzem ungemache,/ aller der werlt hst nicht mre gemines/
Gen 858 varent in dere werlt wte./ daz wir heizzen chaltsmide: $s ach in, in ire lbe!/ wande al daz si habent veile
Herb 5406 pretemiso theseus./ Ir quam ie me vnd me./ Da was ach vnd we./ Man sach daz blut flizze1n./ Sie sluge1n vnd
Herb 5782 Daz itzvnt da geschach./ Da was anders niet me/ We1nne ach vnd we./ Da reit ayax vnder/ Vn2de stalte manic wunder./
HvNstAp 3247 Diser slug, ainer stach,/ Da was nicht dann awe und ach./ De jungen Absolones kiel/ An Appolonius kucken vil./ Da ward
HvNstAp 7444 prechen:/ Diser slug, ener stach,/ Hie was we, dort was ach./ Di schwertes schlege waren gro:/ Als auff ains schmides anpa/
KLD:Kzl 11: 3,12 guoter dinge ein uberdach./ von in wirt iuwer ungemach/ sunder ach/ kranc und swach;/ daz wirt iu ze lne./ wp diu
KvHeimUrst 1641 ne ende stt,/ vreude diu nimmer zergt/ mit w noch ach s diu unser tuot./ diu vreude ist seze unde guot,/
KvHeimUrst 1727 unser ambet vreude stret;/ hie enist niht wan w und ach./ unser wende, fletze und obedach,/ daz ist alles leides vol./
Mgeln 253,6 werden kunt,/ daru der freuden bach/ flt immer sunder leides ach./ o wib, du bist die erste sach,/ von der sich
Parz 302,12 lant?/ bin ichz der dich von Clmid/ lste? ich vant ach unde w,/ und siufzec manec herze frebel/ in dner helfe.
Rol 1388 ich unter den heiden irsterbe/ un(de) ime daz erbe werde./ ach unde we geschehe dir!/ waz wizzest du mir?/ mit boesen
Roth 4565 uon der tueuel gewan./ Daz ime nimer zeran./ Och chis noch achis./ Noch allis ungemachis./ Des hat he immer genuch./ Un̄ giuer is
RvEBarl 5184 w/ und iemer leitlch ungemach,/ angest, leit und niht wan ach./ swaz b gewisser boten hant/ in daz rche wirt gesant,/
RvEBarl 8840 helleviur gesant,/ d sie mezen iemer m/ mit leide hn ach unde w./ wer wre s gar ne sin,/ daz er
RvEBarl 12468 diu was dic./ d hrt er niht vreuden m,/ wan ach, leit unde ow./ sie riefen: "w!" und niemer: "wol!"/ diu
SM:WvT 3: 3, 2 trst mich noch nie./ //Von ir dulde ich ungemach,/ manig ‘ach’/ feget mir diu reine:/ dest mn fride swach./ Seht, daz
Wh 392,10 ber al,/ hie f slihte, dort f l./ si dolten ach und w,/ die mit Poydwz kmen in den strt,/ driu
Seite drucken