Mhd. Gesamtlemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

wiʒʒenlich Adj. (25 Belege) Lexer BMZ Findeb.  

Eracl 4435 wir geschriben d/ an dem buoche krnic/ und ist ouch wizzenlich genuoc./ swer d des rches krne truoc,/ der muose meist
Lucid 50, 2 Welher natur iſt daʒ geſtirne? Der meiſter ſprach: Daʒ iſt wiſſentlich uon der ſcrift, daʒ di ſelent koment $t uon gote,
Mhlh 101, 24 ſu vuri=brengi uf uri recht^. Sui dan den vridi brechi wizzintliche den luitin die du ſcultheizi vuri=brechti, den gingi=z an urin
Mhlh 115, 4 giſcheit, die is givrattit^. Gibit och ein man duibi widir wizzintlichi edir virgildit ſu vor me richteri, die he ſelbin giſtolin
Parz 283,22 truoc gelchen lp/ von Pelrapeir diu knegin:/ diu zuct im wizzenlchen sin./ ___sus hielt er als er sliefe./ wer d zuo
RvEWh 2955 von iu ist worden scin./ Hettint ir den vatter min/ Wissentlichen selber erslagen,/ Das solt ich iu wol vertragen,/ Das ir
SpdtL 78, 5 siechen der gesunde:/ Nch wrem urkunde/ S ist uns daz wizzentlch,/ Daz der man wirt kunste rch,/ So er ander liute
SpdtL 92, 2 der schne b Davidis snes vater vriundinne sndiclchen lac unde wizzentlche; d mit verworht er sne hulde unde sn erbe. Absolon
SpdtL 220, 11 re oder an sn erbe gt. /Swer herberget oder spset wizzenlche einen man der verhtet $t ist, er muoz dar umbe
SpdtL 221, 2 die der ober rihter getn ht, si ensi im als wizzenlch, daz er ir selbe geziuc welle sn in des hhern
Spec 52, 8 ich iv gbin, daz ir her nach ſm tůt.’ Deiſt wizzenlichen, daz er unſ hat die lere ſiner diemote uor getragin,
Spec 72, 27 oſterliche lamp odir div lſunge deſ egiptiiſchin dieniſtiſ, daz iſt wzzinlich allin den, die div bůche chunnin. Quia paſcha noſtrum immolatuſ
Spec 75, 6 uor der chunfte deſ heiligin geiſtiſ warn, daz iſt unſ wizzinlich, unde nach ſiner chunfte, wie getanir ſterche ſi do wrdin,
Spec 80, 20 in dirre werelt, nehein laſtir nie wndit. Von div warn wizzinlichen div zewai gemachede ſalich, die nie deheinir ſlahte boſheit geweltin.
SSpAug 93, 13 daz ander: swaz der man vor gerihte niht entuot, swie wizzenclch ez s, des laugenet $t er mit snen zwein vingern
StatDtOrd 42, 6 tische, dan sie gezzen hnt, ez ens dan durch wizzentliche ntdurft, d nch mugen sie ouch widerkomen unde vollen ezzen.
StatDtOrd 58,21 sich dannen, s s schreste mugen. /(n) Dekein brder sol wizzentlche oder gerne lhen bestien oder andere helfe tn deme, der
StatDtOrd 75,13 des obersten entbieten oder heizen haben s gebotes craft, swer wizzenlche, daz der oberste heizet, ubergt, daz der in die bze
StatDtOrd 80,15 brder f dem wege heimeliche oder geselleschaft mit bsen wben wizzenclche $t hat. /(3) Ob ein brder von gelust oder von
StatDtOrd 82, 3 die lieset, die ime gesant werden. /(3) Ob ein brder wizzentlche unde ne ntdurfte zu den herberget, d d sint bses
StatDtOrd 82,19 brder zu dikeiner ubeltte pfert oder wpen oder ander helfe wizzentlche oder mit willen lhet oder tt. /(10) Ob ein brder
Tannh 5, 43 kint,/ swer der niht weiz, in Spanje, und sint doch wizzentlich:/ daz eine ist Portigal/ und hat driu richiu tal;/ daz
Tr 16614 bse:/ ich wil ir gerne haben rt./ der knec der wizzentlche ht/ an minnen cumpane,/ deist michel dorpere./ vart ir beidiu
Wh 13,23 der clre Vvans:/ ich wre immer mr ein gans/ an wizzenlchen triuwen,/ ob mich der niht solde riuwen./ ouw daz sniu
WP 75, 19 tůt. //Ez sol auch kein mulner kein k#;eorn oder weizze wizzentlich ungewegen innemen. Wer daz tete, der gibt 2 #(PFENNIG)
Seite drucken