Lemmaliste/Belegarchiv
  Kontextlnge: Wortformen  

  Belegarchiv/Konkordanz

Die hier aus dem elektronischen Belegarchiv ausgegebenen Stellen bilden den durch halbautomatische Lemmatisierung von digitalisierten Volltexten gewonnenen Kern einer umfassenderen Beleggrundlage, die fr die Ausarbeitung des Mittelhochdeutschen Wrterbuchs verwendet wird. Bei der Benutzung des elektronischen Belegarchivs ist stets zu beachten, dass es Stellen enthalten kann, die anderen Stichwrtern zuzuordnen sind.

abe adv_prp (233 Belege) MWB   MWV  

Athis A 53 so gwaldc was,/ Da mch mn urunt prophlas/ Alsus uerre abe sciet,/ Der mich hute irkente net,/ Do er mich so
Athis A 64 min lieb uirloRn habe,/ Da mir dt let ist k#;oumin abe,/ Daz ich hie muoz urendn.'/ Mt wndndn hendn,/ Mit herze swerndin
Athis B 90 ander hant/ (En zechn uon rchr habe/ Verre wandlte dar abe)/ Vn̄ rsprancte durch bilasn/ Vf prophiliasn/ Mit uf gerchtr baner./
Athis C 86 er n gebe snr habe,/ Sie ne hulfn me dar abe)/ Vn̄ sahn den k#;ounnc n notn stan/ Vn̄ mangn nt slach
Athis C* 44 Daz siez muozin so begehn/ Daz sie zu lobe dar abe stehn./ Nu wart zu rome ein spil gedacht,/ Daz wart
Athis D 34 lieb sie den man habe,/ Die scame wist sie dar abe,/ Daz sez blodlchn t#;ov./ Salustne sprach r z#;ou/ Vn̄ hiez
Athis D 70 gelac,/ Vnd erz an snn arm genam,/ Waz da uroudn abe quam/ Vroude gerndn snnn!/ Ist daz me uon der mnnn/
Athis D 111 ir phert sie sazn/ Mt sconn gelazn./ Hie mochtch ul abe sagn,/ We sn gesmde was betragn/ Mt rot gebrantn golde,/
Athis D 140 geuluochtn strcke,/ Vndr woRcht ul dcke/ Mt golde deme rotn:/ Dar abe was rscrotn/ En mantl wol mt snnn,/ Bezogn wol nbnnn/
AvaLJ 109, 1 chint Davides!"/ Die iz da vor wessen, $s die brachen ab dem boume die este./ an den wech si sie legeten,
AvaLJ 150, 7 vil harte frouten si sich, $s si sprachen: "nu stich/ abe dem criuce, $s so geloube wir dir."/ Do sprach er
AvaLJ 157, 1 hete!/ Owi, Josep der guote, $s do du minen herren abe dem criuce huobe!/ hete ich do gelebet, $s ich hete
Barth 147, 19 male_ granati $t (daz vindest in den chrmen) oder die rinden ab dem lubstechen unde siut die in einem wazer unde habe
Barth 149, 1 snde$'n im z. Nim einen hasen als ganzen, daz dar abe niht verschertet s, weder hr noch chl, unde wirf in
Barth 151, 16 einen tten begrab: d sol man dem siechen den riemen ab dem halse ledigen unde sol den riemen begraben mit dem
BdN 28, 15 ntr daz klr von den gerben und sent die gerben ab zuo den niern und zuo der plsen; s vrbt diu
BdN 32, 23 kocht diu leber denn die fuhten und sendet daz wazzer ab zuo den niern und von den niern in die plsen,
BdN 36, 36 in des hauptes spitzen und von der spitzen gnt wider ab durch die arm drei fuht dern mit pluot, diu ain
BdN 76, 1 Oesterreich und durch Paiern auf ber den Sant den Main ab gegen den Rein, daz si s vil getraides verderbten auf
BdN 163, 17 s suocht er ain viehten und izt des harzes, daz ab dem stammen vleuzt, und macht sich als gesunt. etleich sprechent,
BdN 318, 4 fruht. der fruhtpr pringt new frht, diu vorder fruht ab dem paum kom. die fruhtprn haizent merceder und haizent ze
BdN 319, 11 gestalt und ir krnel smeckent geleich. diu ezzent die aichorn ab den viechten winterzeiten. des cypressen holz ist gar guot zuo
BdN 346, 1 anthos und ist guot fr daz wllen. wer frisch rsen ab dem paum well haben ze weihnhten, der verpint den rsenpaum
Eckh 5:115, 24 eigeniu dmeticheit; den namen ht er von der erden. Dar abe ich n niht m sprechen wil. Ouch meinet daz wort,
Eckh 5:199, 3 grunt guot s grzlchen, d des menschen werk ir gete abe nement, daz ist, daz des menschen gemete genzlche ze gote
Eracl 3967 keiserinne./ ^'iur deheiner belbe hier inne,/ mn gewant muoz allez abe./ schaffet drte, daz ich habe/ wz gewant, d sendet n.'/
Gen 166 maz joch tranch./ /Hintene tet er ime den rukke: $s ab deme gnt rippe,/ biugent sich here fure $s deme herzen
Gen 265 same got,/ unt er in verwiez $s daz er in ab deme himele stiez,/ jouch sne gesinden alle $s sant in
Gen 274 tiuren obeze/ dei f deme boume wurten $s d si abe nieht ersturben,/ unt denne fuoren $s zuo den himelisken gnden,/
Gen 445 werden mege./ /Ettelichen man $s let der Satanas bewellen,/ chren ab der guote $s mit starchem ubermuote,/ etslichen mit gre, $s
Gen 520 n chme $s der des wuocheres genme/ d mannegelich $s abe wurde unttlich,/ want er daz wolte f scalten, $s ze
Gen 915 tde ernerte./ d begunde er wahsen, $s manech wilt fhen:/ abe gesczze und ab jagede $s nam er sn getragide./ D
Gen 915 begunde er wahsen, $s manech wilt fhen:/ abe gesczze und ab jagede $s nam er sn getragide./ D er d gehte
Gen 1217 scolt d dienen,/ ava wirt daz noch $s daz d abe dnem halse gescutest sn joch.'/ / //Esau sprach d $s
Gen 1856 /Er gebt daz niweht bestuonte $s deheinem armen sner phruonte./ abe deme bman $s er niweht innam/ / mit unrehteme gedinge
Gen 2078 uber al daz ich hn.'/ /Daz gifingir er nam $s abe sner hant wolgitn./ inen er iz ane legite, $s zi
Gen 2634 $s ist der zins fertig,/ daz ieglich man $s gt abe sneme eigen/ daz finfte teil sner chorne $s zi des
GrRud #g+d#g- 15 burch also na,/ daz nieman nemochte ga/ noch geriten er abe,/ sie ne wurden sin geware./ Der kunic reit in daz
GrRud #g+g#g- 41 eren in so kurzen tagen,/ daz man dar immer [mach abe sagen.]/ Daz gesidele hiez er machen wit./ weder e no
GrRud E 19 u[ch gelazen.]/ ich minne uch ane maze,/ daz ich dar abe wa[s na tot.]/ uwer minne tut mir groze not.'/ do
GrRud K 39 nacht uber unde al den tach./ viele ich u dar abe sagen mach/ iemerlicher dinge./ die schone kuniginnen/ wolde gerne r#;ouwen;/
GvJudenb 1974 Pilatus uber daz chriuce schraib/ daz in gehugde piz her ab belaib./ ^'ditz ist Jesus von Nazareth,/ der juden chunic, der
Herb 1614 die burg gwan,/ Er was ir harte gemeit./ Da quam abe sin groz leit./ Er wolde sie zv kebese han./ Daz
Herb 3653 wol, da was michel klage./ Auch weiz ich, daz dar abe/ Sie vurlurn ir habe./ Auch bleip ir harte vil tot./
Herb 3747 truc,/ Vndene was er cleine./ Des wu1nderte sie gemeine,/ Wan abe daz were,/ Daz er von der swere/ Vn2de vo1n der
Herb 4214 Vn2de werten in die habe./ Die crichen wolde1n niht dar abe/ Vn2de en mochten mit ere1n/ Danne1n niht gekere1n./ Ouch vursmahet
Herb 4705 Gepriset vn2de gezieret/ Vn2de so gezmieret,/ Daz allez daz dar abe sprach,/ Swaz in mit den ougen sach,/ Von elfinbeine/ Mit
Herb 5223 zwein/ Stiche vnd slege so groz,/ Daz daz fur dar abe schoz./ Die wile der strit vnder in was,/ Do begreif
Herb 5244 herren remo./ Sie vnderhiewe1n sich do,/ Daz remus wirs dar abe geschiet./ Sine1n helm er im zv|schriet/ Vn2de sluc im die
Herb 6525 in wider gwu1nnen/ Bi schine1nder sunne1n./ Vil leides doch dar abe geschach./ Die wile dirre ienen rach/ Vn2de wonde in han

Ergebnis-Seite: 1 2 3 4 5 >>
Seite drucken