Wörterbuch
ABCDEF s.VGHIJK
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

hâ – habere
habergëlt – habet
habirhalm – hadel
hader – hagedorn
hagedürnîn – 2hagen
hagen- – hâkeht
hækelîn – hale
halfter – halmvrischinc
halp – halplëbendic
halpliute – halpvaste
halpvierteil – halsbrëchen
hâl|schar – halsslegelen
halssnuor – halterin
haltnusse – hamme
hamster – hanef
hanef|âkambe – hanken
han- – hantgebeine
hantgelübde – hantic
hantieren – hantschuoster
hantsëhen – hantvestenunge
hantvestlich – hantzoum
hap – hârgeplocke
harheit – harmel
harmen – harnaschrâm
harnaschrâmic – harpfenspil
1harre – harte
harteleben – harz
hasart – haselstûde
haselvurt – haspel
haspelspil – havendeckel
havendierne – haʒ-
haʒʒære – hebelich
hebemuoter – hechel
hechel – heckunge
hecsche (?) – hegelich
hegelîn – heiden
heidenbein – heie
heie – heile
heilen – heilkeit
heillich – heilvündic
heilvuorlich – heimelîn
heimelischheit – heimlendisch
heimreise – heimzogen
heis – heiterîn
heiterkeit – heiʒmüeticheit
heiʒmuot – helfamme
hé?lfant, é?l(e)fant – hëlfestiure
hëlfevater – helleboc
hellebodem – hellegrâve
hellegrübel – hellemôr
hellemunt – Heller
hellerabe – helleseil
hellesêr – helletranc
helletür – hellewagen
hellewal – hellisch
hëllunge – hëlm-
helmhûs – helsen
helser – hemeren
hemerlîn – hen(e)
henefart – hennenbërc
hennenvuoʒ – hërbaʒ
herbe – herbeststiure
herbestteidinc – heremitanîe
heremitanîte – hêrgesinde
hergeverte – hêrischen
hêrischheit – hërnâch
hernâchmâles – hêrrenengel
hêrrenëʒʒen – herschaft
hêrschaft – hërsenkorn
hersten – herter
hertes – hërunder
hërûʒ – hërwërt
hërwider – hërzegebët
hërze- – hërzeküneginne
hërzekünic – hërzen
hërze|nabele (?) – hërzensaf
hërzenschouwære – hërzeschade
hërze- – hërzeswër
hërzeswëster – hërzewêwe
hërzewol – hesderich
heselîn – hewe
hewen – hienâch
hiene – hîgeræte
hîgeselle – himelbërinne
himelbërnde – himelgerüste
himelgesanc – himeljeger
himelkeiser – himellieht
himellitze – himelreise
himelrîche – himelschuole
himelschütze – himelstîc
himelstîge – himeltrût
himeltugent – himelvluc
himelvlügel – himelwîʒ
himelwonunge – hindenkalp
hindenort – hindergekôse
hindergêunge – hinderlister
      hindergêunge stM.
      hindergrîfen stM.
      hinderhalp stM.
      hinder kêren stM.
      hinderkêrer stM.
      hinderklaffe stM.
      hinderklaffen stM.
      hinderkleffer stM.
      hinderkomen stM.
      hinderkôsære stM.
      hinderkœse stM.
      hinderkôsen stM.
      hinderkôsunge stM.
      hinderlâge stM.
      hinderlegen stM.
      hinderlich stM.
      hinder ligen (hinderligen?) stM.
      hinderlinge stM.
      hinderlist stM.
      hinderlister stM.
hinderlistic – hindersetzen
hindersidel – hinder tragen
hinder trëten – hinebaʒ
hinehalp – hinkêr
hinker – hinloufende
hin mahelen – hin-
hin scheiden – hinüber
hinûf – hinwurf
hinze – hirngeil
hirngupfe – hirse-
hirse- – hirʒeln
hirzesmarc – histôrje
hitzblâter – hiufelbant (?)
hiufeln – hiutelvase
hiuten – hôchedel
hôchengel – hôchgelobet
hôchgëlt – hôchgesëgenet
hôchgesenge – hôchgewirdet
hôchgezalt – hôchlûtes
hôchmeister – hôchstrâze
hôchstuol – hôchvertlich
hôchvliegende – hôdelôs
hof – hœheleht
hôhelîche – holde
holde – holerwurz
holf – holtsam
holtschaft – hölzel
holz|elle – holzhuon
hölzîn – holzschuoher
holzschuoherin – hon
hôn – honec|rœre
honec|saffic – honec|vrischinc
honec|wabe – hônkôse
hônkust – hopfenscheffel
hopfenziech – 1hôre
2hôre – hornboge
hornbruoder – hornuʒstich
hornuʒʒehe (?) – horvaʒ
horwehtic – hosewît
hospitâl – houbetbuoʒe
houbetburc – houbetguot
houbethaft – houbetlast
houbetlaster – houbetmeister
houbetmeisterinne – houbetsache
houbetsachwaltære – houbetstrît
houbetstücke – houbetvahs
houbetval – houc
houch – höuschrîbære
höustadel – höuwetmânôt
höuwezëhende – hovegenôʒ
hovegerëhte – hovehêrrinne
hovehœric – hovemære
hovemarke – hoverede
hoverëht – hoveschalc
hoveschar – hove|spil
hovespîse – hovevisch
hovevrouwe – hozelbozel
hû – hücken
huckenære – hüenergülte
hüenerhirne – hüetewol
huf – hüffesiechtuom
hufhalz – hulde
hulden – hülletuoch
hülleworhtære – humel
humerâl – hundertvalten
hundertvaltic – hundeszunge
hündîn – hungerlich
hungerlinc – huntgebûr
huntgesinde – huobære
huobdinc – huobtac
huobtuoch – huorærinne
huordieren – huormachære
huormache – huoticlich
huotliute – hurm
hurmelen – hurtebære
hurtelich – hûsbruch
hûsdierne – hûsgerihte
hûsgerüste – hûsnôʒinne
hûsphenninc – hûsvride
hûsvrouwe – hüttenzins
hüttesnuor – hützel

   hindergêunge - hinderlister    


hindergêunge stF. astron., ‘Rückläufigkeit eines Planeten’ aber der boge dez epicikels, der da unden zwischen den zwayn stenden ist, der haist ‘retrogradatio’, daz ist ‘hyndergeung’ oder ‘hindergang’ Sphera 94,10

hindergrîfen stV. 1 ‘jmdn. von hinten angreifen’
2 ‘jmdn. überfallen, überkommen’ , von Gefühlen
3 ‘jmdn. unmerklich beeinflussen’
4 ‘etw. (Hoffnung) unerwartet bedrohen, gefährden’ , mit hinzutretendem Dat.d.P.
   1 ‘jmdn. von hinten angreifen’ ich wæne, daz uns wellen / die vînde hindergrîfen, / [...] daz si dar / ze den gezelten lieht gevar / ein umbestrâzen kêren / und uns dâ lîhte sêren KvWPart 21299    2 ‘jmdn. überfallen, überkommen’, von Gefühlen: so ungefuger smerze / in mit creften hinder greif Martina 186,83; din lebin wirt dir unmere / von der grozin swere / diu dich hinder grifet ebd. 220,67    3 ‘jmdn. unmerklich beeinflussen’ nu hœrent, wie der bischof / den tugende rîchen [Partonopier] hinder greif. / mit rede manegen umbesweif / begunde er machen [um seine wahre Absicht zu verschleiern] KvWPart 7539    4 ‘etw. (Hoffnung) unerwartet bedrohen, gefährden’, mit hinzutretendem Dat.d.P.: der künic dô vil sêre erschrac [...]. / des meisters wort im hindergreif / sîner hœhsten vreuden zil RvEBarl 862

hinderhalp Adv. ‘auf der Rückseite’, hier ‘am Rücken’ daz man si [die Motive auf dem durch Vivianz’ Leib gestoßenen Lanzenbanner] rükeshalben [La. hinderhalb ] sach Wh (L) 25,19

hinder kêren swV. 1 intr., ‘sich zurück, rückwärts wenden’
2 tr., ‘etw. nach rückwärts wenden’
   1 intr., ‘sich zurück, rückwärts wenden’ (vgl. JTit 1306,4 unter → hinder Adv. 4.2); übertr., ‘zurückkehren’ dâmit kêr ich snelliclich / hin wider an daz rîch / mit den mæren hinder Ottok 35186    2 tr., ‘etw. nach rückwärts wenden’ den ist die versine fur gekeret, die zehin hinder Lucid 23,3

hinderkêrer stM. astron., ‘rückläufiger Planet’ (vgl. → hindergêer ): der planet, der an dem tail [des Epizykels] ist, haizzet der hindergeer [La. hinderkerer ] KvMSph 58,9

hinderklaffe F. ‘üble Nachrede, Verleumdung’ ach, veiger munt, / daz ie din slunt / tet hinderclaffe uz herzen grunt JMeissn A1:18,17

hinderklaffen swV. über einen Abwesenden (hinter dessen Rücken) Schlechtes reden, ‘jmdn. verleumden’ diz ist ir werke, die mich hinderklaffent, luͥtzent [Doppelübers. für lat. detrahunt ] bi dem herren PsAlem 108,20; es ist minr súnde fleisch essen, so es ze miden weri, denn sinen nehsten hinderklafen Seuse 105,10; daz ich hinderclaffen und lugenmer [...] dicke libir han gehort dan von gote redden WiganB 343,15

hinderkleffer stM. ‘jmd., der üble Nachrede übt, Spötter’ [über tugendlose Frauen] giht ain hinder cleffer [Hss. claffer ] : / ‘hie ist der edel pfeffer / und bós musbaht / unordenlich zesamenbraht,’ / so man sich die entzwischent / die rainen wip sicht mischen SHort 6173

hinderkomen stV. 1 tr.
1.1 ‘jmdn. überfallen, überkommen, überwältigen’ , bildl. auf Gefühle bezogen
1.2 ‘jmdn. hintergehen, betrügen’
2 refl. mit Gen.d.S. oder indir. Fragesatz, ‘sich über etw. klar werden’
   1 tr.    1.1 ‘jmdn. überfallen, überkommen, überwältigen’, bildl. auf Gefühle bezogen: ein zwivil groz si hinder kam Martina 13,84; dô hât in hinderkomen / daz leit alsô vaste / mit unmæzigem laste Reinfr 24066; vor den bilden [Kreuzabnahme] hinderkom si neiswi in enpfintlicher wise der gross smerz, den dú zart muͦter hate under dem krúze Seuse 143,3. bluglich und hinder komen [...] / warend sy do baide, / versenkett in laide GTroj 6843; suss was Maria hinder komen / das ir laid nit hett end genomen KvHelmsd 2241. mîniu ôren hôrten / iuch einen knappen rüemen [...]. / mîns herzen sin mich hinderkam / dar an [dabei] mit den gedenken, / daz [so dass] sich begunde senken / diu schœne in mînes herzen grunt Reinfr 3402 (oder l. sich statt mich [vgl. ebd. 7084, zit. unter 2]? dann zu 2, sich an etw. ~ )    1.2 ‘jmdn. hintergehen, betrügen’ einiu, diu in [Männern] schaden tuot, / gewinnet si etswenne muot, / daz si mê müge triegen, / [...] hinderkomt die tumben knaben Katze 2055    2 refl. mit Gen.d.S. oder indir. Fragesatz, ‘sich über etw. klar werden’ der mære er sich hinder kam KvWTroj 41840; diu mære ich gar ze herzen las / und hinder kam des troumes mich ebd. 41905; und hinderkam des sich / sô vaste sunder wânes phliht, / daz er zwîvelte niht / dar an, ez müeste alsô sîn Reinfr 4018; ir herzen wunne vol / sich nihtes hinderkâmen / noch nie kein ahte nâmen ebd. 3925; SHort 6354. diu minnenclîch sich hinderkam / mit den gedenken sêre, / wie sî des rîches êre / und ouch ir lop behielte Reinfr 7084

hinderkôsære stM. jmd., der anderen übel nachredet, ‘Verleumder’ swer dem andirn uͤbel nah redet [...]. sit unsirm herrin ain ieglich hinderkosær so widerzeme ist [...] SeeleSp 369,32; er sol [...] nit trunken sin, nit fretic, [...], nit muͦrmulere, nit hinderkoser [ non detractorem ] BrHoh 4

hinderkœse stF. ‘üble Nachrede, Verleumdung’ daz ih gesuntet han [...] mit hinterchose BenedGlB 336,15; swelch man ist selbe bœse / der vürhtet hinderkœse Cato 162; ir lug, ir hinder chos, / ir valsch red pos, / ir nachred, ir triegen HvBurg 6459. 3101. 5391; PrLpz 265,13(La.); HeslApk 23062

hinderkôsen swV. ‘jmdm. übel nachreden, jmdn. verleumden’. – mit Dat.d.P.: daz ir aber ie der man / hinderkosen nu began Elis 6348; die da hinderkosen / den iren ebencristen [...] / durch valschen nit JMeissn A1:18,6. – subst. Inf.: da vone waschin [l. wachsint ] di nide, zorn, strit, hindercosin, ubil vliz BrHoh 65; und schadet sime nehesten mit hinderkosen PrEls 40,5; daz er sicher was vor hinder kosen JTit 5319,3

hinderkôsunge stF. ‘üble Nachrede, Verleumdung’ daz ich mich versundet han [...] mit luge, mit lugen urkvnde, mit maineidin, mit hintirkosunge Spec 4,6

hinderlâge stF. ‘etw., das weiter hinten liegt’; übertr., ‘etw., das später kommt’ der worte hinderlage / greif si an vur daz begin [sie überging den ersten Teil (ihrer Antwort) und begann gleich mit dem zweiten] Pass I/II (HSW) 8666

hinderlegen swV. sich mit etw. ~ ‘etw. für sich zurücklegen’ ein wolf [...] / hât sich mit spîse hinderleit Boner 55,2 (vgl. etw. hinder jmdm. legen StRAugsb 294,16 unter → hinder Präp. 2.1.3).

hinderlich Adj. ‘im Hinterhalt lauernd, nachstellend’ (?): den sinen sie waren netzlich, / an allen wegen hinderlich [ qui erant populo in laqueum [...], insidiantes in via I Mcc 5,4] Macc 2690

hinder ligen (hinderligen?) stV. ‘im Hintergrund, abseits liegen’, übertr.: wir lazen hi Mathiam / eine wile verswigen / und mit der rede hinderligen / und sprechen e, wer dirre was, / der ungetruwe Judas Pass I/II (HSW) 34482

hinderlinge Adv. ‘verkehrt, umgekehrt’, auf die Reihenfolge des Auf- bzw. Untergangs von Gestirnen bezogen: dy andern zaichen [...] gent yn auf und nider hinder sich [ prepostere ] . di gent hinderlinge [ prepostere ] auf, also Thaurus vor dem Wider, [...]. und doch di zaichen, disen widersetzet, gent yn auf mit rechten ordenung [ recto ordine ] Sphera 88,15. 88,18

hinderlist stM. hinter jmds. Rücken zu dessen Schaden angewendete Schlauheit, ‘versteckte Arglist, Hinterlist; arglistiger Vorbehalt’ alsô ergienc ez Êven und Adâme, / dô si die wârheit wolden haben ze einem wâne / und vür einen hinderlist [Gottes ihnen gegenüber; Hs. híntern list ] Aneg 2725; [ ich ] han dich [Christus] dicke als Judas / verchauft an den christen / mit poͤsen hinderlisten GvJudenb 1142; diu weib [...] habent auch mêr hinderlist wan die manne BdN 52,18. âne ~ : daz di sætz [...] stæt beliben und behalten werden an gevær und an hinderlist UrkCorp (WMU) 482,20; an alle hinderliste ebd. N256,3; dû solt âne valsch und âne hinderliste mit guoten triuwen an got gelouben PrBerth 1:265,31; âne hinderliste und âne twancsal ebd. 1:74,20. 1:512,38. 2:198,15; PrGeorg 1,14

hinderlister stM. jmd., der → hinderlist anwendet, ‘arglistiger, tückischer Mensch’ welhes augen snell varend sint und scharpfsihtig, der ist ain betrieger, ain hinderlister und ain diep BdN 43,27