Quellenverzeichnis/Textarchiv
  Ansicht: Primärquellen Sekundärquellen Abgekürzt zitierte Literatur   |     Links zu elektronischen Texten
SigleBibliographische Angabe
      NeidhDie Lieder Neidharts. Hg. von Edmund Wießner. Fortgeführt von Hanns Fischer. 5., verb. Aufl. hg. von Paul Sappler. Mit einem Melodienanhang von Helmut Lomnitzer (ATB 44), Tübingen 1999.
      Neidh_(HW)Neidharts Lieder. Hg. von Moriz Haupt. 2. Aufl., neu bearb. von Edmund Wießner, Leipzig 1923.
      NeunMänner[Neun Männer, neun Frauen], Daz sint die niun ritter, in: HMS 3.1, S. 441a-443a.
      NeunMänner_(G)[Neun Männer, neun Frauen] So sint dis liedere. [Hg. v. E.G. Graff] in: Diutiska 1, S. 314-322.
      NibADer Nibelunge Noth und die Klage. Nach der ältesten Überlieferung mit Bezeichnung des Unechten und mit den Abweichungen der gemeinen Lesart. Hg. von Karl Lachmann. 5. Ausg., Berlin 1878 (Nachdr. als 6. Ausg. Hildesheim 1960. Mit einem Verzeichnis der Handschriften von Ulrich Pretzel).
      NibBDas Nibelungenlied. Nach der Ausg. von Karl Bartsch hg. von Helmut de Boor. 22., rev. und von Roswitha Wisniewski erg. Aufl. (Deutsche Klassiker des Mittelalters), Mannheim 1988 (Nachdr. Wiesbaden 1996).
      NibCDas Nibelungenlied nach der Handschrift C. Hg. von Ursula Hennig (ATB 83), Tübingen 1977.
      NiemandNiemand, Die drei Mönche zu Kolmar, in: Grubmüller, Märendichtung, S. 874–897.
      NüAchtbDie Acht-, Verbots- und Fehdebücher Nürnbergs von 1285 - 1400. Mit einer Einführung in die Rechts- und Sozialgeschichte und das Kanzlei- und Urkundenwesen Nürnbergs im 13. und 14. Jahrhundert. Bearb. von Werner Schultheiß (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Nürnberg 2), Nürnberg 1960.
      NüPSatzungsbücher und Satzungen der Reichsstadt Nürnberg aus dem 14. Jahrhundert. 1. Lfg.: Einl. (1. Teil), Abdruck der Texte, Personen- und Ortsregister. Bearb. von Werner Schultheiß (Quellen zur Geschichte und Kultur der Stadt Nürnberg 3,1), Nürnberg 1965.
      NürnbChrDie Chroniken der fränkischen Städte. Nürnberg, Bd. 1 (Die Chroniken der deutschen Städte 1), Leipzig 1862, S. 419f. und Bd. 3 (Die Chroniken der deutschen Städte 3), Leipzig 1864, S. 328–336.
      NvJerDi Kronike von Pruzinlant des Nicolaus von Jeroschin. Hg. von Ernst Strehlke, in: Scriptores Rerum Prussicarum. Die Geschichtsquellen der preußischen Vorzeit bis zum Untergange der Ordensherrschaft. Hg. von Theodor Hirsch, Max Töppen und Ernst Strehlke, Bd. 1, Leipzig 1861 (Nachdr. Frankfurt a.M. 1965), S. 291–648. – Zitate der lat. Quelle (mit Seiten- und Zeilenangabe) folgen der Ausg.: Petri de Dusburg Chronicon terrae Prussiae. Hg. von Max Töppen, in: ebd., S.31–219.
      NvJerAdalbNicolaus von Jeroschin, Leben des heiligen Adalbert. Fragment, in: Scriptores Rerum Prussicarum. Die Geschichtsquellen der preußischen Vorzeit bis zum Untergange der Ordensherrschaft. Hg. von Theodor Hirsch, Max Töppen und Ernst Strehlke, Bd. 2, Leipzig 1863 (Nachdr. Frankfurt a.M. 1965), S. 423–428.
      NvLandDes Nikolaus von Landau Sermone als Quelle für die Predigt Meister Eckharts und seines Kreises. Hg. von Hans Zuchhold (Hermaea 2), Halle a.d.S. 1905.