Quellenverzeichnis/Textarchiv
  Ansicht: Primärquellen Sekundärquellen Abgekürzt zitierte Literatur   |     Links zu elektronischen Texten
SigleBibliographische Angabe
      UdoDie Legende von Erzbischof Udo von Magdeburg. Hg. von Karl Helm, in: Neue Heidelberger Jahrbücher. Hg. vom historisch-philosophischen Vereine zu Heidelberg, Bd. 7, H. 1., Heidelberg 1897, S. 95-120.
      UnverzagtKleinere Spruchdichter des dreizehnten Jahrhunderts. Der Hardegger - Höllefeuer - Der Litschauer - Singauf - Der Unverzagte. Hg., übers. und kommentiert von Esther Collmann-Weiß (ZfdA Beih. 5), Stuttgart 2005, S. 145-195.
      UrbBayÄDas älteste bayerische Herzogsurbar. Analyse und Edition. Hg. von Ingrid Heeg-Engelhart (Quellen und Erörterungen zur bayerischen Geschichte NF 37), München 1990.
      UrbBayJ[Jüngeres bairisches Herzogsurbar] Urbarium Ducatus Baiuwariae Posterius. Ex anno 1280 circ., in: Monumenta Boica 36, München 1852, S. 131-536.
      UrbBayS[Spätere bayerische Herzogsurbare] III. Urbarium Vicedominatus Lengenuelt. 1326, in: Monumenta Boica 36,1, München 1852, S. 537-651, IV. Urbarium Ducatus Baiuvariae Inferioris, in: Monumenta Boica 36,2, München 1861, S. 1-498, V. Urbarium Baiuvariae superioris, in: Monumenta Boica 36,2, München 1861, S. 499-575.
      UrbElsLes constitutions des campagnes de l’Alsace au Moyen-Age. Recueil de documents inédits. Publiés par M. L’Abbé Hanauer, Paris/Strasbourg 1864.
      UrbHabsbDas Habsburgische Urbar, 3 Bde., Bd. I: Das eigentliche Urbar über die Einkünfte und Rechte. Hg. von Rudolf Maag, Basel 1894, Bd. II,1: Pfand- und Revokationsrödel zu König Albrechts Urbar, frühere und spätere Urbaraufnahmen und Lehenverzeichnisse der Laufenburger Linie. Hg. von Rudolf Maag, Basel 1899, Bd. II,2: Register, Glossar, Wertangaben, Beschreibung, Geschichte und Bedeutung des Urbars. Hg. von P. Schweizer und W. Glättli, Basel 1904 (Quellen zur Schweizer Geschichte 14-15).
      UrbSchweizUrbare und Rödel bis zum Jahr 1400. Bearb. von Paul Kläui, 4 Bde. (Quellenwerk zur Entstehung der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Urkunden, Chroniken, Hofrechte, Rödel und Jahrzeitbücher bis zum Beginn des XV. Jahrhunderts II,1-4), Aarau 1941-1957.
      UrbSonnenbDie ältesten Urbare des Benediktinerinnenstiftes Sonnenburg im Pustertal. Hg. von Karl Wolfsgruber, Wien 1968 (Österreichische Urbare III,5,1).
      UrbSteiermDie landesfürstlichen Gesamturbare der Steiermark aus dem Mittelalter. Hg. von Alfons Dopsch unter Mitwirkung von Alfred Mell (Österreichische Urbare I,2), Wien/Leipzig 1910.
      UrbTirolMeinhards II. Urbare der Grafschaft Tirol. Von O. v. Zingerle, 1. Teil (Fontes rerum Austriacarum II, 45, 1), Wien 1890.
      UrkAachenGeschichte der Stadt Aachen, nach Quellen bearb. von Christian Quix. Mit einem Codex diplomaticus Aquensis, Aachen 1840.
      UrkAarauUrkundenbuch der Stadt Aarau mit einer historischen Einleitung, Register und Glossar. Hg. von H. Boos, in: Argovia. Jahresschrift der historischen Gesellschaft des Kantons Aargau 11 (1880).
      UrkAargauDie Rechtsquellen des Kantons Argau (Sammlung Schweizerischer Rechtsquellen 16), Arau 1894ff.
      UrkAgrUrkunden zur deutschen Agrar-Geschichte. Hg. von Hermann Wopfner (Ausgewählte Urkunden zur deutschen Verfassungs- und Wirtschaftsgeschichte 3), Stuttgart 1925-1928.
      UrkAltenbUrkunden der Benedictiner-Abtei zum Hl. Lambert in Altenburg, Nieder-Österreich vom Jahre 1144 bis 1522. Gesammelt von Honorius Burger (Fontes rerum Austriacarum II, 21), Wien 1865.
      UrkArnstUrkundenbuch der Stadt Arnstadt 704-1495. Hg. von C. A. H. Burkhardt (Thüringische Geschichtsquellen NF 1), Jena 1883.
      UrkAugsbUrkundenbuch der Stadt Augsburg. Hg. von Christian Meyer, 2 Bde., Augsburg 1874-1878.
      UrkAugsbBt[Monumenta episcopatus Augustani], 2 Bde., in: Monumenta Boica Bd. 33,1 und 33,2, München 1841-1842.
      UrkBabenbUrkundenbuch zur Geschichte der Babenberger in Österreich. Vorbereitet von Oskar Freiherr von Mitis. Bearb. von Heinrich Fichtenau, Erich Zöllner, Heide Dienst u.a., 5 Bde. (Publikationen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung III, 1-4,2), Wien 1950-1997.
      UrkBadenDie Urkunden des Stadtarchivs zu Baden im Aargau. Hg. von Friedrich Emil Welti, Bd. 1: 1286-1449, Bern 1896.
      UrkBaselUrkundenbuch der Stadt Basel. Hg. von der Historischen und Antiquarischen Gesellschaft zu Basel. Bearb. durch Rudolf Wackernagel, Rudolf Thommen, Alexander Huber, 11 Bde., Basel 1890-1910.
      UrkBasel_(S)Rechtsquellen von Basel: Stadt und Land [hg. von Johannes Schnell], 1. Teil, Basel 1856.
      UrkBenediktbMonumenta Benedicto Burana, in: Monumenta Boica 7, München 1766, S. 1-222.
      UrkBerghUrkundenbuch der Pfarrei Bergheim (Ober-Elsass). Hg. von Eugen Hans (Quellenschriften der Elsässischen Kirchengeschichte 1), Straßburg 1894.
      UrkBerlinAuswahl der ältesten Urkunden deutscher Sprache im Königl. Geheimen Staats- und Kabinets-Archiv zu Berlin. Hg. von Ludwig Franz Höfer, Hamburg 1835.
      UrkBernFontes rerum Bernensium. Bern’s Geschichtsquellen, 10 Bde., Bern 1883-1956.
      UrkBreslBreslauer Urkundenbuch. Bearb. von Georg Korn, 1. Teil, Breslau 1870.
      UrkBrixenDie Urkunden der Brixner Hochstiftsarchive 1295-1336. Unter Mitwirkung von Bertha Richter-Santifaller hg. von Leo Santifaller und Heinrich Appelt, 1. Teil: Die Urkunden (Brixner Urkunden 2), Leipzig 1941.
      UrkBrixen_(R)Die Traditionsbücher des Hochstiftes Brixen vom zehnten bis in das vierzehnte Jahrhundert. Hg. von Oswald Redlich (Acta Tirolensia 1), Innsbruck 1886.
      UrkCastellMonumenta Castellana. Urkundenbuch zur Geschichte des fränkischen Dynastengeschlechtes der Grafen und Herren zu Castell, 1057-1546. Hg. von Pius Wittmann, München 1890.
      UrkCorpCorpus der altdeutschen Originalurkunden bis zum Jahr 1300, Bd. I: 1200-1282. Hg. von Friedrich Wilhelm, Lahr 1932; Bd. II: 1283-1292. Hg. von Richard Newald, Lahr 1943; Bd. III: 1293-1296. Hg. von Helmut de Boor und Diether Haacke, Lahr 1957; Bd. IV: 1297-(Ende 13. Jahrhundert). Hg. von Helmut de Boor und Diether Haacke, Lahr 1963; Bd. V: Nachtragsurkunden 1261-1297. Hg. von Helmut de Boor, Diether Haacke und Bettina Kirschstein bis Lfg. 54, Lahr 1986; Lfg. 55: Hg. von Bettina Kirschstein und Ursula Schulze, Berlin 2004.
      UrkCorp_(WMU)Wörterbuch der mittelhochdeutschen Urkundensprache auf der Grundlage des Corpus der altdeutschen Originalurkunden bis um das Jahr 1300. Unter Leitung von Bettina Kirschstein und Ursula Schulze erarbeitet von Sibylle Ohly und Peter Schmitt, Bd. 1ff. Berlin 1994ff.
      UrkDOHessUrkundenbuch der Deutschordens-Ballei Hessen. Hg. von Arthur Wyss, 3 Bde. (Hessisches Urkundenbuch I, 1-3, Publicationen aus den k. Preußischen Staatsarchiven 3, 19, 73), Leipzig 1879-1899 (Nachdr. Osnabrück 1965).
      UrkDürenQuellen zur Rechts- und Wirtschaftsgeschichte der Rheinischen Städte. Jülichsche Städte, Bd. 1 Düren. Bearb. von August Schoop (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 29. Jülichsche Städte 1), Bonn 1920.
      UrkEichstUrkunden des Hochstifts Eichstätt, Bd. 1: Urkunden von 893-1305 (Monumenta Boica NF 3), München 1910, Bd. 2: Urkunden von 1306-1365. Bearb. von Ludwig Steinberger und Josef Sturm (Monumenta Boica NF 4), München 1932.
      UrkEidgenUrkunden zur Geschichte der eidgenössischen Bünde. Hg. und erläutert von J. E. Kopp, in: Archiv für Kunde österreichischer Geschichts-Quellen 6 (1851), S. 1-203.
      UrkEidgenGGeschichte der eidgenössischen Bünde. Mit Urkunden. Von J. E. Kopp, Bd. 1-3: Leipzig 1845-1862, Bd. 4: Lucern 1854-1856, Bd. 5,1: Berlin 1858, Bd. 5,2: Von Alois Lütolf, Basel 1882.
      UrkEinlUrkunden und Briefe zur Erläuterung des Einlager-Rechtes. Hg. von Heinrich August Erhard, in: Zeitschrift für Archivkunde, Diplomatik und Geschichte 1 (1834), S. 289-316.
      UrkElsAlsatia diplomatica, 2 Bde.: Bd. 1 [hg. von] Joh. Daniel Schöpflin, Alsatia aevi Merovingici, Carolingici, Saxonici, Salici, Suevici diplomatica, Mannheim 1772. Bd. 2 [hg. von] Andreas Lamey, Alsatia periodi Regum et Imperatorum Habsburgicae, Luzelburgicae, Austriacae tandemque Gallicae diplomatica, Mannheim 1775.
      UrkEnnsUrkunden-Buch des Landes ob der Enns. Hg. vom Verwaltungs-Ausschuß des Museums Francisco-Carolinum zu Linz, 11 Bde., Wien 1852-1950.
      UrkErfUrkundenbuch der Stadt Erfurt. Bearb. von Carl Beyer, 2 Bde. (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 23-24), Halle a.d.S. 1889-1897.
      UrkErfStiftUrkundenbuch der Erfurter Stifter und Klöster. Bearb. von Alfred Overmann, 3 Bde. (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und des Freistaates Anhalt, NR 5, 7, 16), Magdeburg 1926-1934.
      UrkEsslUrkundenbuch der Stadt Esslingen, Bd. 1 bearb. von Adolf Diehl unter Mitwirkung von K. H. S. Pfaff (Württembergische Geschichtsquellen 4), Stuttgart 1899.
      UrkFrankfCodex diplomaticus Moenofrancofurtanus. Urkundenbuch der Reichsstadt Frankfurt. Hg. von Johann Friedrich Böhmer. Neubearbeitung von Friedrich Lau, 2 Bde., Frankfurt a.M. 1901-1905.
      UrkFreibergUrkundenbuch der Stadt Freiberg in Sachsen. Hg. von Hubert Ermisch, 3 Bde. (Codex diplomaticus Saxoniae regiae II,12-14), Leipzig 1883-1891.
      UrkFreiburgFreiburger Urkundenbuch. Bearb. von Friedrich Hefele, 3 Bde., Freiburg i.Br. 1940-1957.
      UrkFreiburgGrUrkunden zur Geschichte der Grafen von Freiburg. [Hg. von] Dambacher, in: ZGO 9 (1858), S. 225-256, 323-355, 440-476; 10 (1859), S. 96-115, 229-256, 316-338; 11 (1860), S. 236-254, 375-384, 438-465; 12 (1861), S. 69-101, 228-253, 358-383, 450-464; 13 (1861), S. 84-111, 196-228, 325-355.
      UrkFreisingDie Traditionen des Hochstifts Freising. Hg. von Theodor Bitterauf, Bd. 2: 926-1283 (Quellen und Erörterungen zur bayerischen und deutschen Geschichte NF 5), München 1909.
      UrkFriedbUrkundenbuch der Stadt Friedberg. Hg. von G. Frhr. von der Ropp, 1. Bd: 1216-1410. Bearb. von M. Foltz (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen und Waldeck 3,1), Marburg 1904.
      UrkFürstenbFürstenbergisches Urkundenbuch. Sammlung der Quellen zur Geschichte des Hauses Fürstenberg und seiner Lande in Schwaben. Hg. von dem Fürstlichen Hauptarchiv in Donaueschingen, 7 Bde., Tübingen 1877-1891.
      UrkFürstenfMonumenta Furstenfeldensia, in: Monumenta Boica 9, München 1767, S. 83-342.
      UrkFuldaCodex diplomaticus Fuldensis. Hg. von Ernst Friedrich Johann Dronke, Kassel 1850-1862 (Nachdr. Aalen 1962).
      UrkGarsDie Traditionen, Urkunden und Urbare des Stiftes Gars. Bearb. von Heiner Hofmann (Quellen und Erörterungen zur bayerischen Geschichte NF 31), München 1983.
      UrkGeisfPfründe-Ordnung des vormaligen Klosters Geisenfeld. [Hg. von] Wittmann, in: Quellen und Erörterungen zur bayerischen und deutschen Geschichte 1, München 1856, S. 413-441 (Nachdr. Aalen 1969).
      UrkGlarUrkundensammlung zur Geschichte des Kantons Glarus. Hg. von J. J. Blumer, in: Jahrbuch des historischen Vereins des Kantons Glarus 1 (1865), S. 3-112; 2 (1866), S. 113-220; 3 (1867), S. 221-282; 4 (1868), S. 283-357.
      UrkGoldUrkundenbuch des ehemaligen Cistercienserstiftes Goldenkron in Böhmen. Bearb. von Mathias Pangerl (Fontes rerum Austriacarum II, 37), Wien 1872.
      UrkGraubCodex diplomaticus. Sammlung der Urkunden zur Geschichte Cur-Rätiens und der Republik Graubünden. Hg. von Th. von Mohr, 2 Bde., Cur [Chur] 1848-1854.
      UrkHeilUrkunden des Cistercienser-Stiftes Heiligenkreuz im Wiener Walde. Hg. von Johann Nepomuk Weis, 2 Bde. (Fontes rerum Austriacarum II, 11 und 16), Wien 1856-1859.
      UrkHeilbrUrkundenbuch der Stadt Heilbronn, Bd. 1 bearb. von Eugen Knupfer (Württembergische Geschichtsquellen 5), Stuttgart 1904.
      UrkHeiligkreuztalUrkundenbuch des Klosters Heiligkreuztal. Bearb. von A. Hauber, Bd. 1 (Württembergische Geschichtsquellen 9), Stuttgart 1910.
      UrkHennebHennebergisches Urkundenbuch. Hg. von Karl Schöppach, Ludwig Bechstein, Georg Brückner, 7 Bde., Meiningen 1842-77.
      UrkHerdeckeHistorie des Adlich Freyweltlichen Stifts und Freyheit Herdicke, in: Johann Diederich von Steinen, Westphälische Geschichte, 4. Theil, Lemgo 1760, S. 1-170.
      UrkHerfordEinkünfte- und Lehns-Register der Fürstabtei Herford sowie Heberollen des Stifts auf dem Berge bei Herford. Bearb. von Franz Darpe (Codex Traditionum Westfalicarum 4), Münster 1892.
      UrkHerrenalbUrkundenarchiv des Klosters Herren-Alb. [Hg. von] Dambacher, in: ZGO 1 (1850), S. 92-128, 224-256, 354-384, 476-498; 2 (1851) S. 99-128, 216-256, 356-384, 449-481; 5 (1854), S. 206-223, 331-360, 440-468; 6 (1855), S. 65-91, 190-225, 322-358; 7 (1856) S. 66-85.
      UrkHerzogenbDie Urkunden des regulirten Chorherrenstiftes Herzogenburg vom Jahre seiner Übertragung von St. Georgen: 1244 bis 1450. Hg. von Michael Faigl, Wien 1886.
      UrkHessHelfrich Bernhard Wenck, Hessische Landesgeschichte. Mit einem Urkundenbuch und geographischen Charten, Bd. 2, Frankfurt/Leipzig 1789.
      UrkHohenbMonumenta Hohenbergica. Urkundenbuch zur Geschichte der Grafen von Zollern-Hohenberg und ihrer Grafschaft. Hg. von L. Schmid, Stuttgart 1862.
      UrkHohenfUrkundenbuch des Cistercienserstiftes B. Mariae V. zu Hohenfurt in Böhmen. Hg. von Mathias Pangerl (Fontes rerum Austriacarum II, 23), Wien 1865.
      UrkHohenlHohenlohisches Urkundenbuch. Im Auftrag des Gesamthauses der Fürsten zu Hohenlohe hg. von Karl Weller, 3 Bde., Stuttgart 1899-1912.
      UrkHohenzMonumenta Zollerana. Urkunden-Buch zur Geschichte des Hauses Hohenzollern. Hg. von Rudolf Freiherrn von Stillfried und Traugott Maercker, 8 Bde., Berlin 1852-1890.
      UrkIlmenauIlmisches Diplomatarium, in: Carl Friedrich Walchs vermischte Beyträge zu dem deutschen Recht, 6. Teil, Jena 1777, S. 35-48.
      UrkIndersdDie Urkunden des Klosters Indersdorf. Gesammelt und regestirt von Friedrich Hector Hundt, Bd. 1, in: Oberbayerisches Archiv für vaterländische Geschichte 24 (1863).
      UrkKlosternUrkundenbuch des Stiftes Klosterneuburg bis zum Ende des 14. Jahrhunderts. Bearb. von Hartmann Zeibig, 2 Bde. (Fontes rerum Austriacarum II, 10 und 28), Wien 1857-1868.
      UrkKölnQuellen zur Geschichte der Stadt Köln. Hg. von Leonard Ennen und Gottfried Eckertz, 6 Bde., Köln 1860-1879.
      UrkKölnSchrKölner Schreinsurkunden des zwölften Jahrhunderts. Quellen zur Rechts- und Wirthschaftsgeschichte der Stadt Köln. Hg. von Robert Hoeniger, 2 Bde. (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 1), Bonn 1884-1894.
      UrkKölnZunftDie Kölner Zunfturkunden nebst anderen Kölner Gewerbeurkunden bis zum Jahre 1500. Bearb. von Heinrich von Loesch, 2 Bde. (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 22), Bonn 1907 (Nachdr. Düsseldorf 1984).
      UrkKremsDie Rechtsquellen der Städte Krems und Stein. Hg. von Otto Brunner (Fontes rerum Austriacarum III,1), Graz/Köln 1953.
      UrkKremsmUrkundenbuch für die Geschichte des Benedictiner-Stiftes Kremsmünster, seiner Pfarreien und Besitzungen vom Jahre 777 bis 1400, bearb. von Theodorich Hagn, Wien 1852.
      UrkLandshLandshuter Urkundenbuch. Bearb. von Theo Herzog (Bibliothek familiengeschichtlicher Quellen 13), Neustadt a.d.A. 1963.
      UrkLudw60 Urkunden Kaiser Ludwigs des Bayern. Mitgetheilt von Friedrich von Weech, in: Oberbayerisches Archiv für vaterländische Geschichte 23 (1863), S. 143-214.
      UrkMägdebSchloß Mägdeberg im Hegau. [Hg. von] v. Weech, in: ZGO 25 (1873), S. 280-321.
      UrkMährenCodex diplomaticus et epistolaris Moraviae. Urkundensammlung zur Geschichte Mährens. Hg. von Anton Boczek und Berthold Bretholz, 15 Bde., Olmütz/Brünn 1836-1903.
      UrkMedeb[Urkunde der Stadt Medebach], in: Urkundenbuch zur Landes- und Rechtsgeschichte des Herzogthums Westfalen von Joh. Suibert Seibertz, Bd. 1: 799-1300, Arnsberg 1839, S. 73-76.
      UrkMeissenUrkundenbuch des Hochstifts Meissen. Hg. von E. G. Gersdorf, 3 Bde. (Codex diplomaticus Saxoniae regiae II,1-3), Leipzig 1864-1867.
      UrkMersebUrkundenbuch des Hochstifts Merseburg. Teil 1 (962-1357). Bearb. von P. Kehr (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 36), Halle a.d.S. 1899.
      UrkMittelrheinUrkundenbuch zur Geschichte der [...] mittelrheinischen Territorien. Bearb. von Heinrich Beyer, Leopold Eltester und Adam Goerz, 3 Bde., Koblenz 1860-1874 (Nachdr. Aalen 1974).
      UrkMoselDeutsches Wirtschaftsleben im Mittelalter. Untersuchungen über die Entwicklung der materiellen Kultur des platten Landes auf Grund der Quellen zunächst des Mosellandes von Karl Lamprecht, 2 Bde., Leipzig 1886.
      UrkMoselQDeutsches Wirtschaftsleben im Mittelalter. Untersuchungen über die Entwicklung der materiellen Kultur des platten Landes auf Grund der Quellen zunächst des Mosellandes von Karl Lamprecht, Bd. 3: Quellensammlung, Leipzig 1885.
      UrkMühlhUrkundenbuch der ehemals freien Reichsstadt Mühlhausen in Thüringen. Bearb. von Karl Herquet (Geschichtsquellen der Provinz Sachsen und angrenzender Gebiete 3), Halle a.d.S. 1874.
      UrkNAltaichMonumenta Nideraltacensia, in: Monumenta Boica 15, München 1787, S. 3-88.
      UrkNeustiftUrkundenbuch des Augustiner Chorherren-Stiftes Neustift in Tirol. Hg. von Theodor Mairhofer (Fontes rerum Austriacarum II, 34), Wien 1871.
      UrkObAltaichMonumenta Oberaltacensia, in: Monumenta Boica 12, München 1775, S. 1-302.
      UrkÖsterrErblAusgewählte Urkunden zur Verfassungs-Geschichte der deutsch-österreichischen Erblande im Mittelalter. Hg. von Ernst Schwind und Alphons Dopsch, Innsbruck 1895.
      UrkOrlamUrkundlicher Ausgang der Grafschaft Orlamünde. Hauptsächlich nach Urkunden der Hofmann-Heydenreichischen Handschrift. Hg. von A. L. J. Michelsen, Jena 1856.
      UrkPöltUrkundenbuch des aufgehobenen Chorherrenstiftes Sanct Pölten, 1. Teil: 976-1367. Bearb. von Josef Lampel (Niederösterreichisches Urkundenbuch 1,1), Wien 1891.
      UrkPrivRUrkunden zur Geschichte des deutschen Privatrechtes. Für den Gebrauch bei Vorlesungen und Übungen. Hg. von Hugo Loersch und Richard Schröder, 3. Aufl., Bonn 1912.
      UrkRaitDie Urkunden des Klosters Raitenhaslach 1034-1350. Bearb. von Edgar Krausen (Quellen und Erörterungen zur Bayerischen Geschichte NF 17,1), München 1959.
      UrkRappRappoltsteinisches Urkundenbuch 759-1500. Hg. von Karl Albrecht, Bd. 1: 759-1363, Colmar 1891.
      UrkRechUrkundenarchiv des Klosters Rechenshofen. [Hg. von] Dambacher, in: ZGO 4 (1853), S. 338-356, 434 - 457; 5 (1854), S. 65-96, 188-205.
      UrkRegensbRegensburger Urkundenbuch. Bd. 1: Urkunden der Stadt bis zum Jahre 1350 (Monumenta Boica 53 NF 7), München 1912.
      UrkRhStädtebGeschichte des großen rheinischen Städtebundes, gestiftet zu Mainz im Jahre 1254 durch Arnold Walpod. Von K. A. Schaab, Bd. 2, Mainz 1845.
      UrkRodDie Urkunden des Rodenegg-Archivs 1288-1340. Von Leo Santifaller (Schlern-Schriften 21), Innsbruck 1933.
      UrkSalemCodex diplomaticus Salemitanus. Urkundenbuch der Cisterzienserabtei Salem. Hg. von Friedrich von Weech, 3 Bde., Karlsruhe 1883-1895.
      UrkSalzbSalzburger Urkundenbuch. Hg. von der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde. Gesammelt und bearb. von Willibald Hauthaler, 4 Bde., Salzburg 1910-1933.
      UrkSchäftlDie Urkunden und Urbare des Klosters Schäftlarn. Bearb. von Alois Weissthanner (Quellen und Erörterungen zur Bayerischen Geschichte NF 10,2), München 1957.
      UrkSchaffhDie ältesten Urkunden von Allerheiligen in Schaffhausen, Rheinau und Muri. Hg. von F. L. Baumann, G. Meyer von Knonau und P. Martin Kiem (Quellen zur Schweizer Geschichte 3), Basel 1883.
      UrkSchlesCodex diplomaticus Silesiae. Hg. vom Vereine für Geschichte und Alterthum Schlesiens, 36 Bde., Breslau 1857-1933.
      UrkSchlesFürstLehns- und Besitzurkunden Schlesiens und seiner einzelnen Fürstenthümer im Mittelalter. Hg. von Colmar Grünhagen und Hermann Markgraf, 2 Bde. (Publicationen aus den k. Preußischen Staatsarchiven 7 und 16), Leipzig 1881-1883 (Nachdr. Osnabrück 1965).
      UrkSchles_(B)Deutsche Texte aus schlesischen Kanzleien des 14. und 15. Jahrhunderts. Auf Grund der Vorarbeiten Konrad Burdachs unter seiner und Paul Piurs Mitwirkung hg. von Helene Bindewald. 1. Hälfte (Vom Mittelalter zur Reformation 9,1), Berlin 1935.
      UrkSchönThomas Schares, Mittelhochdeutsche Originalurkunden aus der Südeifel. Untersuchungen und Edition der Urkunden Hartrads von Schönecken 1336-1350, in: Überlieferungs- und Aneignungsprozesse im 13. und 14. Jahrhundert auf dem Gebiet der westmitteldeutschen und ostfranzösischen Urkunden- und Literatursprachen. Hg. von Kurt Gärtner und Günter Holtus (Trierer Historische Forschungen 59), Trier 2005, S. 391-429.
      UrkSlgAlmende[Urkundensammlung] Über die Almenden vom 12. bis 16. Jahrhundert. [Hg. von] F. J. Mone, in: ZGO 1 (1850), S. 385-451.
      UrkSpeyerUrkunden zur Geschichte der Stadt Speyer. Gesammelt und hg. von Alfred Hilgard, Straßburg 1885.
      UrkSteingMonumenta Steingadensia, in: Monumenta Boica 6, München 1766, S. 475-632.
      UrkSteirGSteirische Gerichtsbeschreibungen. Als Quellen zum Historischen Atlas der österreichischen Alpenländer. Hg. von Anton Mell und Hans Pirchegger (Quellen zur Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte der Steiermark 1), Graz 1914.
      UrkStolbKleinere Mittheilungen aus den gräflich Stolbergischen Archiven zu Ortenburg und Gedern. [von] Ed. Jacobs, in: AnzfKdVz 19 (1872), Sp. 124-128, 145-151, 183-185.
      UrkStraßbUrkundenbuch der Stadt Straßburg. Bearb. von Wilhelm Wiegand, Aloys Schulte, Georg Wolfram, Hans Witte, Johannes Fritz, 7 Bde. (Urkunden und Akten der Stadt Straßburg I), Straßburg 1879-1900.
      UrkStVeitDie Urkunden des Klosters St.Veit 1121-1450. Bearb. von Hellmut Hör unter der Mitarbeit und mit einem Nachtrag von Ludwig Morenz (Quellen und Erörterungen zur bayerischen Geschichte NF 15), München 1960.
      UrkStVerfUrkunden zur Städtischen Verfassungsgeschichte. Hg. von F. Keutgen (Ausgewählte Urkunden zur Deutschen Verfassungsgeschichte 1), Berlin 1899-1901.
      UrkSüdtirolDie Ausbreitung des Deutschtums in Südtirol im Lichte der Urkunden. Dargestellt von Otto Stolz, 4 Bde., München/Berlin 1927-1934.
      UrkThürRechtsdenkmale aus Thüringen. Namens des Vereins für thüringische Geschichte und Altertumskunde gesammelt und hg. von Andreas Ludwig Jacob Michelsen, Jena 1863.
      UrkThurgauThurgauisches Urkundenbuch. Bd. 1-3 bearb. von Friedrich Schaltegger, Bd. 4 bearb. von Friedrich Schaltegger und Ernst Leisi, Bd. 5-8 bearb. von Ernst Leisi, Frauenfeld 1924-1967.
      UrkTirolKritisch-diplomatische Beyträge zur Geschichte Tirols im Mittelalter. Mit mehreren hundert ungedruckten Urkunden. Hg. von Joseph Freiherrn von Hormayr zu Hortenburg, Wien 1803.
      UrkTrierQuellen zur Rechts- und Wirtschaftsgeschichte der Rheinischen Städte. Kurtrierische Städte, Bd. 1: Trier. Hg. von F. Rudolph. Mit einer Einleitung von G. Kentenich (Publikationen der Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde 29. Kurtrierische Städte 1), Bonn 1915.
      UrkTübLudwig Schmid, Geschichte der Pfalzgrafen von Tübingen, nach meist ungedruckten Quellen, nebst Urkundenbuch. Ein Beitrag zur schwäbischen und deutschen Geschichte, Tübingen 1853.
      UrkUlmUlmisches Urkundenbuch, Bd. 1: Die Stadtgemeinde. Von 854 bis 1314. Hg. Friedrich Pressel, Stuttgart 1873, Bd. 2,1: Die Reichstadt. Von 1315 bis 1356. Hg. von Gustav Veesenmeyer und Hugo Bazing, Ulm 1898.
      UrkUlrich[Die Urkunden des Reichstiftes St. Ulrich und Afra in Augsburg], in: Monumenta Boica 22, München 1814.
      UrkWetzlUrkundenbuch der Stadt Wetzlar, Bd. 1: 1141-1350. Bearb. von Ernst Wiese, Bd. 2: 1214-1350. Bearb. von Meinhard Sponheimer (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Hessen und Waldeck Bd. 8,1 und 8,2), Marburg 1911-1943.
      UrkWittelsbMonumenta Wittelsbacensia. Urkundenbuch zur Geschichte des Hauses Wittelsbach. Hg. von Franz Michael Wittmann, 2 Bde. (Quellen und Erörterungen zur bayerischen und deutschen Geschichte 5-6), München 1857-1861.
      UrkWormsUrkundenbuch der Stadt Worms. Hg. durch Heinrich Boos, 2 Bde. (Quellen zur Geschichte der Stadt Worms 1-2), Berlin 1886-1890.
      UrkWSchottUrkunden der Benedictiner-Abtei Unserer Lieben Frau zu den Schotten in Wien. Vom Jahre 1158 bis 1418. Hg. von Ernest Hauswirth (Fontes rerum Austriacarum II, 18), Wien 1859.
      UrkWürttWirtembergisches Urkundenbuch. Hg. von dem Königlichen Staatsarchiv in Stuttgart, 11 Bde., Stuttgart 1849-1913 (Nachdr. Aalen 1972-1978).
      UrkWürzbMonumenta episcopatus Wirziburgensis, in: Monumenta Boica 37-46, München 1864-1905.
      UrkYsenbDas Ysenburg und Büdingen’sche Urkundenbuch. Von Gustav Simon (Die Geschichte des reichsständischen Hauses Ysenburg und Büdingen 3), Frankfurt a.M. 1865.
      UrkZofingenDie Urkunden des Stiftsarchivs Zofingen. Bearb. von Georg Boner (Aargauer Urkunden 10), Aarau 1945.
      UrkZollTQuellen zur Geschichte des Zollwesens und Handelsverkehres in Tirol und Voralberg vom 13. bis 18. Jahrhundert. Von Otto Stolz (Deutsche Handelsakten des Mittelalters und der Neuzeit 10,1), Wiesbaden 1955.
      UrkZürichUrkundenbuch der Stadt und Landschaft Zürich. Bearb. von J. Escher und P. Schweizer, 13 Bde., Zürich 1888-1957.
      UvEtzAlexUlrich von Eschenbach [Etzenbach], Alexander. Hg. von Wendelin Toischer (StLV 183), Tübingen 1888 (Nachdr. Hildesheim/New York 1974).
      UvEtzAlexAnhAnhang, in: Ulrich von Eschenbach [Etzenbach], Alexander. Hg. von Wendelin Toischer (StLV 183), Tübingen 1888 (Nachdr. Hildesheim/New York 1974), S. 745-802.
      UvEtzWhUlrich von Etzenbach, Wilhelm von Wenden. Kritisch hg. von Hans-Friedrich Rosenfeld (DTM 49), Berlin 1957.
      UvLFrbUlrich von Liechtenstein, Frauenbuch. Hg. von Franz Viktor Spechtler (GAG 520), Göppingen 1989.
      UvLFrdUlrich’s von Liechtenstein Frauendienst. Hg. von Reinhold Bechstein, 2 Bde. (Deutsche Dichtungen des Mittelalters 6-7), Leipzig 1888.
      UvTürhTrUlrich von Türheim, Tristan. Hg. von Thomas Kerth (ATB 89), Tübingen 1979.
      UvZLanzLanzelet. Eine Erzählung von Ulrich von Zatzikhoven. Hg. von Karl August Hahn, Frankfurt a.M. 1845 (Nachdr. Berlin 1965. Mit einem Nachwort und einer Bibliographie von Frederick Norman).

   Etexte: MWB

      UvZLanz_(K)Ulrich von Zatzikhoven, Lanzelet. Hg. von Florian Kragl, 2 Bde., Berlin/New York 2006.