Wrterbuch
ABCDEF s.VGHIJK
  Ansicht: Standard Gliederung    |     Zusatzinformationen   Links      |     Portion: Artikel pro Seite

i – idern
der|slange – iegewelich
iege|wr (?) – iemerwrnde
iemerwiric – ies
ieswr (?) – iewderst
iewelich – iglich
igris (?) – ilgen (?)
ilic – imn
min – indere
in allen ghen – n beznen
n biegen – n blicken
nborn – in bʒen
inc- – indisch
n dorren – n erbilden
n erkren – ingebr
n gebrn – ngenomenheit
ingerte – n gewinnen
ngezogenheit – inhant
inhant – n kapfen
inkeine – n lʒen
nlʒunge – inliute
n locken – inne behalten
inne belben – innen
innenn – innericlich
innerlachen – inniclich
innigen – n rinnen
n rsen – n schenken
n schepfen – nsetzunge
insiam (?) – n slieʒen
nslieʒunge – n springen
n spruʒʒen (?) – nswbunge
n swingen – n tropfen
ntrouf – nvar
n varn – nvlieʒunge
n vlʒen – nwander
inwaner – n wten
inwette – inzihtige
n zogen – irchelrieme
irchvl – irisch
irischman – irregunge
irrehaft – irrevart
irre vliegen – isel
sel – sengruobe
senhke – senklette
senklz – sensacroc (?)
senschfel – sen-
senzein – shachel
sic – ist
istic – telmachrinne
telschaft – itwinde
iu – 1wn
      iu Pers.-Pron. 2. Pl.
      iuftenen (?) swV.
      iule swF.
      iulenlben stN.
      iulenslaht Adj.
      iur Poss.-Pron.
      iuter stMN.
      iuwel swF.
      iuwelenslaht Adj.
      iuwer Poss.-Pron. 2. Pl.
      iuwerenthalben Adv.
      iuwerentwgen Adv.
      iuwerentwillen Adv.
      iuwerhalp Adv.
      iuʒenen swV.
      we stF.
      iwelich Indef.-Pron., Pron.-Adj.
      wenboge swM.
      iwer Poss.-Pron.
      1wn Adj.
2wn – wnboum

   iu - 1wn    


iu , iuch Pers.-Pron. 2. Pl. 1ir

iuftenen (?) swV. mit Akk.d.S., Bedeutung unklar, E. Regel erwgt ‘auftun, sichern’ (vgl. Glr.z.St., s.a. f tuon ): do si sich von ain ander / schieden, do ermander / die kuͤnginne Crispinen / daz si an helfe sinen / niht en abliezze, / daz si die wile hiezze / getriwecliche werben, / wr ir lait sin sterben, / des bat er si mit suͤften. / si sprach: ‘wis vro! ich uͤften / die vrude, e du wider kumst: / billich dinen muͦt du frumst / da von ritterlicher tat!’ Whvst 13674

iule swF. iuwel

iulenlëben stN. s.a. venlëben . Leben nach Art einer Eule (hier bezogen auf eine Auenseiterstellung zur Gesellschaft): wil er dih [die personif. Schande] ze ratgeben, / du lerest in rehte ein owen leben [La. evlen leben ] . / dem sint die volgel [Vgel] ouch gehaz / und schrient in an StrKD 161,256

iulenslaht Adj. iuwelenslaht

iur Poss.-Pron. iuwer

iuter stMN. ter

iuwel , iule , hiuwel swF. swst. FabelCorp ; auch owel. ‘Eule’ (vgl. hwe swM., ve swM.): von der ulen. nocticorax haizt ain ul und ist ze latein als vil gesprochen als ain nahtrab BdN 208,21; die wlen [...] rfent auf mich ‘h h h’ KvMSph 1,24; dennoch wllen si [Sufer] wider trinken, / biz nahtigaln, iulen, guche und vinken / gelche singent in irn ren Renner 9916; ein movz vi er zehant. / er braht si der owel, da sie saz FabelCorp 5,39 u..; div ivwel / ist der vogel gruwel Martina 116,63; owe, du [angesprochen ist die Wollust] tuvels ule ! / du schriest tac unde nacht Daniel 2566; noctua: huwel VocOpt 44.165 u..; StrKD 55,1; Er 8131; Marner (W) 7:3,13; Lanc 9,16. – in einer Liegenschaftsbezeichnung: darnach der hof zv den Evlein, der gilt ein march phenning UrkCorp (WMU) N687,38. – phras. (vgl. TPMA 3,115-120): swer ulen vuͦr dem valken zamt, / des sin ist laz, des lob irlamt Urenh 2,1; unser herzen stnt gein gottes tougen / als gein der sunnen iulen ougen Renner 18778; Parad 96,27

iuwelenslaht , iulenslaht Adj. ‘eulenartig’, wie eine Eule (vgl. TPMA 3,118): wie bin ich sus iuwelenslaht? / si [Akk., die Dame] siht mn herze in vinster naht MF: Wolfr 3: 1,5; mich dunket, er s iulen slaht, / swer fr den tac nimt die naht Freid 145,19; Renner 10605

iuwer Poss.-Pron. 2. Pl. Dat. Sg. auch ure Lanc 613,22; md. Formen auch ohne ableitendes -er-, vgl. Mhd. Gr. Flexionsmorph. P 247,252 und 2DWB 8,2434 (z.B. von uwen schulden Eilh St,7225. St,7226; Elis 1325; Roth 1008; wir ne volgen uhen sige Litan 1093; mit der martire uhis libis ebd. 680 ); zur Entwicklung des Poss.-Pron. aus dem Gen. der jeweiligen Pers.-Pron., hier → 1ir , und der allmhlichen Differenzierung durch das Aufkommen flektierter Formen vgl. Mhd. Gr. Flexionsmorph. P 223, 246-255. (Nebeneinander flektierter und unflektierter Form s. unten z.B. 1.1.3). ‘euer’, zur angeredeten Person oder Personengruppe zugehrig (zur Verwendung der 2. Pers. Pl. als Hflichkeitsform s.a. irzen ) 1 attr.
1.1 vorangest.
1.1.1 mit Art.
1.1.2 mit Pron.(-Adj.) al , seltener ander , beide Num.-Adj.
1.1.3 verdeutlichend mit sëlp
1.2 nachgest. in interl. bers.
1.3 in umschreibenden Anreden/ Reverenztiteln
2 selten prd.
3 subst. Pl. ‘die Euren, eure Angehrigen’
1 attr. 1.1 vorangest.: tuot uf iuweriu ougen, iuweren sin unde sehet, daz ich iz bin! AvaLJ 182,5; uweren willin west ich gerne Rol 106; ich hn geworben mn unde iuwer dinc KLD: UvL 11: 2,2; Will 31,5; SM:HvS 4: 5,6; NibB 752,2; Tr 1227; PrBerthKl 4,24 1.1.1 mit Art.: wande bevildir mir daz uwer lant / iz wirt berovbit vnde virbrant Roth 736; von eim uwerm ritter Lanc 22,7 1.1.2 mit Pron.(-Adj.) al, seltener ander, beide Num.-Adj.: unde svlt ivch erchennen alles iwers unrehtis Spec 2,17; antlaz aller iwer sunden, vristmal iwers lebenes ebd. 5,15; Konr 2 W1,184; das ir zuhant werdent myn man und alles uwer lant habent von mir zu lehen Lanc 4,2; ir und all uwer lút ebd. 7,20; nach allem úwerem willen Mechth 7: 37,30; ir sult daz beziste began / uon vͥweren undertanen. / dar under ne mugin wir uns nit geanen [knnen wir nicht verlieren] / die helfe ander vͥwer gesellen Litan 608; mich met iwer beider strt Parz 760,2 1.1.3 verdeutlichend mit sëlp: nu rihtet mne schulde / nch iwer selbes hulde Parz 343,14; durch iwer selbes re ebd. 717,9; durch uwer selber ere Rol 423. 593; in uwers selbes hus Herb 16788; uon div manen wir ivch durc iwer selbes slecheit Spec 95,7; ir hazzet re unde wp / und almeist iuwer selbes lp Tr 18386; umb uwerselbs ere Lanc 191,7; durch uwerselbs ritters willen ebd. 470,22 u.. s lt ir got der sle pflegen / und nemet ir iuwer selbe war Tr 7467; ir rident so sere verdacht das ir uwerselber uberall vergeent Lanc 484,34 1.2 nachgest. in interl. bers.: ein sil des erbes ivres [interl. zu funiculum hereditatis vestre ] PsM 104,11 1.3 in umschreibenden Anreden/ Reverenztiteln: vwer bescheidenheit [Brgermeister und Rat von Luzern] sol wissen, das wir [...] UrkCorp (WMU) 3057,23; da von bitte ich vnd vlehe iwer hochgelobte edelkeit [Bischof von Brixen] , swaz iwer hof hie vber erteile, daz ir daz geruͦchet mir heizen schriben ebd. 536,40; den selben zehent, den ich von ivren genaden gehabt han ebd. 2138,37; ich tvͦn chunt ewern gnoden, daz ich [...] UrkEnns 5,454 (a. 1326); minem gendigen herren, dem byschof von Frising, enbivt ich [...], daz ich ivr hulde gern dien UrkCorp (WMU) 2138,32 2 selten prd.: getriuwer hrre guoter, / [...] habet iu daz allez wider, / daz iur und unser solte wesen Tr 18635; der konig Claudas von der wustung, der ist alles des gewaltig das uwer zu recht solt syn und uwers bruder Lanc 53,30; er sprach: ‘herre von Prbant, zwr die knige sint iure. / [...]’ Loheng 6027; TrlArabel *A 102,9 3 subst. Pl. ‘die Euren, eure Angehrigen’ ich erwirb wol an der herzogn / daz die iwern ledec sulen sn Parz 674,14; das oͮch wirs vmb v́ch vnd die úwern iemer gerne verschulden vnd verdienen UrkCorp (WMU) N532,3. 3026,2; Gen 1753; Dietr 7509

iuwerenthalben Adv. iuwerhalp

iuwerentwëgen Adv. mit Prp. von ‘um euretwillen’ frauw, ir wient wol das ir mir ein schwert santent und hieent michs umb gúrten von uwerntwegen Lanc 291,25; von uwerntwegen [...] von sinselbs wegen ebd. 292,5. 336,29

iuwerentwillen Adv. mit Prp. durch, umbe ‘um euretwillen’ wollent ir dann thun was ich an uch gesinne, ich wolt durch uwernt willen mit dem geczwergk thun was ir mich hieent Lanc II 324,9. 324,23; ich bin der umb uwernt willen in den kampff dreten wil gegen uwerm schwager ebd. 186,13

iuwerhalp , iuwerenthalben Adv. ‘von eurer Seite, eurerseits’ jwͮir erberin vnd wisse bottin [...]vragtin vns iͮwirhalb in ivnsirme rti UrkCorp (WMU) 221,6; [versichert mir,] das ir myne gerechten herren wedder erdtet habent noch von uwernthalben in keim ungemach sint Lanc 75,19

iuʒenen , iuʒen swV. ʒenen

we stF. ‘Eibe’ taxus: iwa vel iwinboͮm venenata arbor, unde et toxica venena exprimuntur SummHeinr 1:179,131. 2:45,233

iwelich , iwel(h) Indef.-Pron., Pron.-Adj. iewelich

wenboge swM. Bogen aus Eibenholz: auch deylent sye dem hoff tzu Diepurg, wann er will birszen, das er sall han eynen ywanbogen mit eyner syden senwen WeistGr 1,502 (a. 1338)

iwer Poss.-Pron. iuwer

1wn Adj. ‘aus Eibenholz’ zwne schefte wn, / dar an wren starkiu sper, / die brhten in die knappen her Wig 3519; daz in dem vorgenanten walde nyeman birsen sal, er habe denne eyn wis pfert vnd [...] eynen ybinen bogen mit eyner sydinen snuͤr UrkWrzb 39,278 (a. 1326)